Mit dem Gendern nicht übertreiben – Die Lösung ?

PublicDomainPictures / Pixabay


Straubinger Tagblatt:

Straubing (ots) – Ausgrenzend ist, wenn sie geringere Chancen haben, im Job voranzukommen, wenn die weniger verdienen, wenn sie sich alleine um Kindererziehung, Haushalt oder Pflege der Angehörigen zu kümmern haben. Mit einem Anhängsel an ein Substantiv oder der zusätzlichen Verwendung der weiblichen Form ist Frauen nicht geholfen. Wer so formulieren will – bitteschön. Doch sollte es nicht Sache des Staates oder von Richtern sein, solchen Sprachgebrauch vorzuschreiben.

 

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012