Mit Haftbefehl gesuchter Lkw-Fahrer beim Filmen mit Handy erwischt – Geldstrafe bezahlt

lukasbecker / Pixabay Polizei

KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN. Am Donnerstagvormittag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried auf der A 3 einen mit Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen. Er war den Polizisten beim Filmen mit seinem Handy aufgefallen.

 

Gaffer
Symbolbild

Gegen 09:30 Uhr beobachteten Autobahnpolizisten einen Lkw-Fahrer, wie er eine Unfallstelle auf Höhe des Parkplatzes Steigerwald-Blick während der Fahrt filmte und stoppten ihn. Bei der Überprüfung seiner Personalien im polizeilichen Fahndungssystem stellten sie fest, dass gegen den 39-jährigen Fahrer ein Haftbefehl erlassen worden war. Eine Forderung von 145,- Euro wegen Ladendiebstahls stand aus. Der Mann zahlte den Betrag sofort und entging damit einer Ersatzfreiheitsstrafe von 5 Tagen.

Wegen der verbotswidrigen Benutzung seines Mobiltelefons leiteten die Beamten außerdem ein Bußgeldverfahren ein. Da der Kraftfahrer keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

PP Unterfranken

Bildergalerie / Video Demonstration Wertheim : Herz statt Hetze 04.03.2016