Mosbach: Gibt´s ehrliche Finder? – Rollstuhlfahrer verliert größere Summe Bargeld

stevepb / Pixabay Symbolbild

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Mosbach: Gibt´s ehrliche Finder?

Ein 52-Jähriger hofft auf ehrliche Finder. Der Gehbehinderte hat nämlich am Donnerstag eine größere Summe Bargeld verloren. Der Mann war mit seinem Rollstuhl unterwegs und hatte ein braunes DIN A4-Kuvert mit dem Geld dabei. Er wollte dieses auf eine Bank in Mosbach bringen. Er startete am Donnerstagmittag in Obrigheim von seinem Pflegeheim in der Kirrstetter Straße. An der Haltestelle Neckarbrücke nahm er den Bus bis zum Busbahnhof in Mosbach. Von dort aus fuhr er über die Hauptstraße bis zum Marktplatz zu einer Kaffee-Filiale. Anschließend fuhr er mit seinem Rollstuhl über den Gartenweg zum Bahnhof Mosbach, wo er den Fußgängertunnel und den Aufzug auf der Seite der Eisenbahnstraße benutzte. Hier stellte er fest, dass der Umschlag verschwunden ist. Der 52-Jährige geht davon aus, dass ihm dieser durch einen Spalt am Rollstuhl durchgerutscht ist. Der Umschlag wurde wohl von jemandem gefunden, denn eine eingeleitete Suchaktion von Polizei und städtischem Personal sowie Leute der Gemeinde Obrigheim verlief erfolglos. Der Finder oder Zeugen mögen sich unter der Telefonnummer 06261 8090 mit dem Polizeirevier Mosbach in Verbindung setzen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1