Motorradfahrer aus dem Main-Tauber-Kreis bei Miltenberg schwerverletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Archivbild : Notarzt Einsatz

Motorradunfall bei Weilbach – Verletzter kommt mit Rettungshubschrauber in Krankenhaus

WEILBACH, LKR. MILTENBERG. Am späten Freitagvormittag ereignete sich bei Weilbach ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 34-jähriger Motorradfahrer aus dem Main-Tauber-Kreis verletzt wurde.

 

Am Karfreitag gegen 11.35 Uhr befuhr der Motorradfahrer die Strecke zwischen Weckbach und Vielbrunn. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kam der Biker auf Höhe des Weilers Ohrnbach in einer Rechtskurve in die Fahrbahnmitte. Er stieß mit einem entgegenkommenden PKW zusammen und stürzte schwer. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der PKW-Fahrer blieb unverletzt.

Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf über zehntausend Euro. Die Ermittlungen zum Unfallhergang führt die Polizeiinspektion Miltenberg. Neben den Einsatzkräften der Polizei und des Rettungsdienstes war auch die Freiwillige Feuerwehr Weckbach im Einsatz.