Neckar-Odenwald-Kreis :Landratsamt lud Pflegefamilien in den Hochseilgarten „Forest Jump“ ein

RitaE / Pixabay , Hochseilgarten Symbolbild
Ausflug zum Forest Jump
Teilnehmer des Ausflugs für Pflegefamilien im Hoch- und Niedrigseilgarten „Forest Jump“ in Rippberg. Foto: Landratsamt

Walldürn-Rippberg. Der traditionelle Ausflug für Pflegefamilien fand in diesem Jahr im Hoch- und Niedrigseilgarten „Forest Jump“ in Rippberg statt. Die über 60 Teilnehmer, darunter Kinder vom Säuglings- bis zum Teenageralter, wurden zunächst in Gruppen eingeteilt. Das Programm war auf die verschiedenen Altersgruppen abgestimmt, so dass für die jüngeren Kinder unter anderem Ponyreiten angeboten wurde, während die älteren Kinder gemeinsam mit ihren Pflegeeltern am Teamparcours im Hoch- und Niedrigseilgarten teilnahmen. Der Parcours ermöglichte gemeinsame Erlebnisse, welche das Vertrauensverhältnis sowie das Selbstbewusstsein stärkten. Auch das Erkennen eigener Grenzen sowie Teamwork standen im Fokus. Unter der kompetenten Anleitung der Trainer, die an diesem Tag ehrenamtlich durch den Parcours führten, durchliefen alle die verschiedenen Stationen.

 

Zum Abschluss fand ein gemeinsames Abendessen statt. Dort konnten sich die Familien in lockerer Atmosphäre sowohl untereinander als auch mit den Mitarbeiterinnen des Landratsamtes austauschen. Diese bedanken sich mit diesem Ausflug für das unerlässliche Engagement, mit dem die Familien Kindern für kurze Zeit oder auf Dauer ein Zuhause geben.

 

Interessierte informiert der Pflegekinder- und Adoptionsdienst des Landratsamtes unverbindlich über die Aufgabe als Pflegefamilie unter der Tel. 06261/84 2123 oder 06281/5212 2126.

Original Quelle : Neckar-Odenwald-Kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke