Neckar-Odenwald-Kreis : Neckar-Odenwald-Kreis | Regionaltagung Schweinehaltung am 27. Januar


Neckar-Odenwald-Kreis. Das Regierungspräsidium Karlsruhe veranstaltet mit den unteren Landwirtschaftsbehörden, dem Beratungsdienst Schweinehaltung Baden-Württemberg e.V. und dem Netzwerk Fokus Tierwohl am 27. Januar wieder eine Fachtagung für Schweinehalter. Aufgrund infektionsschützender Maßnahmen findet die Tagung „online“ statt. Beginn ist ab 8:45 Uhr, und das Ende ist für 15:30 Uhr vorgesehen.

Mehrere Vorträge sind zu hören. Nach der Eröffnung sowie der technischen Einrichtung wird Michaela Mohring-Lutz, Landesanstalt für Schweinezucht Boxberg, die siebte Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung vorstellen. Ihr Kollege, Hansjörg Schrade, wird anschließend über die veränderten Haltungsvorgaben informieren. Mirjam Lechner, UEG Hohenlohe-Franken, gibt danach einen Einblick in das frühzeitige Erkennen von Krankheitssymptomen an Ferkeln und Schweinen. Nach der Mittagspause belehrt Dr. Hans-Peter Sporleder, ASP Kompetenzteam Ba-den-Württemberg, alles Wichtige zur Afrikanischen Schweinepest und was hierzu auf die Betriebe zukommt. Abschließend referiert Martin Stodal, Landwirt (MuD Betrieb, Zukunftsbetrieb), zum Thema „Tierwohl, Ringelschwanz, Fütterung, Tiergesundheit – Alles hängt zusammen“.

Eine Anmeldung ist bis zum 22. Januar unter https://lsz.landwirtschaft-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Bildung/Netzwerk+Fokus+Tierwohl+Veranstaltungen, telefonisch unter 07930/9928-145 oder per Mail an möglich. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Vor- und Nachnamen sowie eine E-Mail-Adresse an. Die Tagung wird über das Konferenzsystem Cisco-Webex durchgeführt. Alle angemeldeten Personen erhalten den Zugangslink etwa zwei Tage vor der Veranstaltung.



Original Quelle

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke