Neckar-Odenwald-Kreis : Odenwald-Kreis | Europäische Impfwoche: Kommunale Gesundheitskonferenz ruft dazu auf, den eigenen Impfstatus zu überprüfen


Neckar-Odenwald-Kreis. Es gibt derzeit kaum ein aktuelleres Thema als die Impfungen gegen das Coronavirus. Anlässlich der Europäischen Impfwoche unter dem Motto „Vorbeugen. Schützen. Impfen.“ ruft die Kommunale Gesundheitskonferenz des Neckar-Odenwald-Kreises aber dazu auf, sich nicht nur gegen SARS-CoV-2 impfen zu lassen, sondern den eigenen Impfstatus insgesamt überprüfen zu lassen.

Die zentrale Botschaft der Impfwoche ist, dass Impfungen für die Verhütung von verschiedensten Krankheiten entscheidend sind. Dabei wird in der aktuell anhaltenden Pandemiesituation deutlicher denn je: Eine Impfung schützt nicht nur einen selbst, sondern dient dem Schutz der Mitmenschen. So wirbt die Weltgesundheitsorganisation WHO aktuell mit dem Slogan „Vaccines bring us closer“, auf Deutsch: Impfstoffe bringen uns näher. „Eine Botschaft, der sich auch der Neckar-Odenwald-Kreis ausdrücklich anschließt. Derzeit ist das Impfen nun mal die beste Chance, wieder nah beisammen sein zu können“, sagt Landrat Dr. Achim Brötel, Vorsitzender der Gesundheitskonferenz. So könne jede von der Ständigen Impfkommission empfohlene Impfung insbesondere bei Risikogruppen viel Leid verhindern und letztendlich Leben retten.

Die Überprüfung des aktuellen Impfstatus wird in der Regel von den Kinder- oder Hausärzten übernommen. Auch das Gesundheitsamt hat im Rahmen seines staatlichen Auftrags die Aufgabe, über die wichtige Bedeutung des Impfens aufzuklären. Dies macht das Amt in enger Abstimmung mit den Ärztinnen und Ärzten im Kreis und der Kommunalen Gesundheitskonferenz beim Landratsamt.



Original Quelle

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*