Neckar-Odenwald-Kreis : Odenwald-Kreis | Gestärkt aus der Coronazeit gehen: Kommunale Gesundheitskonferenz startet die Aktion Krisenpower


Neckar-Odenwald-Kreis. Die Mitglieder der Kommunalen Gesundheitskonferenz haben sich dazu entschlossen, den Schwerpunkt im laufenden Jahr auf die Stärkung der Resilienz in der Bevölkerung zu legen. Mit Hilfe einer digitalen und interaktiven Veranstaltungsreihe möchten die Verantwortlichen interessierte Bürgerinnen und Bürger in das Thema einführen und Unterstützung an die Hand geben. „Unser persönliches Ziel für die kommenden Monate sollte es sein, in der Pandemie nicht nur die natürlich alles beherrschenden negativen Auswirkungen, sondern auch positive Aspekte wahrzunehmen“, erklärt Landrat Dr. Achim Brötel.

Unter dem Begriff „Resilienz“ fasst man unter anderem die Fähigkeit zusammen, auch in schwierigen Situationen positive Dinge zu sehen und lösungsorientiert zu denken. Insbesondere aufgrund der aktuellen Einschränkungen gibt es bei jedem einzelnen von uns Situationen, die wir unterschiedlich stark ausgeprägt als Belastung empfinden. Ist eine Person resilient, so zerbricht sie eher nicht an hohen Belastungen oder einer Lebenskrise, sondern geht gestärkt daraus hervor.

Diese Art der seelischen Widerstandsfähigkeit ist erlernbar: Genauso wie man einen Muskel im Körper trainiert, um auf physischer Ebene stärker zu werden, ist es auch möglich, innere Widerstandskraft auf- und ausbauen. Die Kommunale Gesundheitskonferenz bietet deshalb zu dem Schwerpunktthema das Jahr über verschiedene Angebote unter dem Motto „Krisenpower – wie wir gestärkt da raus gehen“ an.

Zunächst startet die Kommunale Gesundheitskonferenz in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk im Neckar-Odenwald-Kreis ab dem 12. April digitale Themenabende. Die vier folgenden Abende geben einen sehr guten Einblick und zeigen auf, mit welchen Möglichkeiten die eigene Widerstandsfähigkeit gestärkt werden kann: 12. April: „Ich hol mir Freude ins Leben!“, 26. April: „Es gibt ein Problem? – Ich finde eine Lösung!“, 10. Mai: „Gemeinsam sind wir stärker!“ und 17. Mai: „Leitsterne in meinem Leben“. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird die Möglichkeit geboten, sich aktiv in die Anregungen der Referentinnen einzubringen. Die Veranstaltungen werden von der AOK Rhein-Neckar-Odenwald unterstützt.

Die Veranstaltungsreihe ist kostenlos. Die Anmeldung ist für einen Abend oder mehrere Termine bei der Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz Neckar-Odenwald-Kreis unter sowie telefonisch unter 06261/84 1002 möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn übermittelt. Diese sowie weitere Aktionen zum Projekt „Kriesenpower“ können auch auf der Homepage www.gesundheit-nok.de/aktuelles eingesehen werden.

Zur Übersicht der Veranstaltungsreihe



Original Quelle

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*