Neckar-Odenwald-Kreis : Odenwald-Kreis | Neckar-Odenwald-Kliniken informieren virtuell über Erkrankungen der Schulter


Neckar-Odenwald-Kreis. Von allen Gelenken ist das Schultergelenk das Beweglichste. Wenn dort etwas schmerzt, sind alltägliche Dinge wie Essen, Zähne putzen oder Anziehen plötzlich nur noch schwer möglich. Die Neckar-Odenwald-Kliniken informieren am Dienstag, den 9. Februar, um 19 Uhr im Rahmen eines virtuellen Informationsabends zum Thema „Schulterschmerz“.

Im Bereich der Schulterchirurgie genießen die Ärzte der Neckar-Odenwald-Kliniken überregional Anerkennung als Experten. Dies gilt insbesondere für Oberarzt Dr. med. Maxim Kerbel, der mit seinem Team an der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie alle Erkrankungen des Schulter- und Ellenbogengelenks versorgt. Die Behandlungsweisen reichen dabei von minimal invasiven Verfahren bis hin zu verschiedenen Formen der Endoprothetik.

Oberarzt Dr. med. Maxim Kerbel informiert darüber, wie eine steife Schulter entsteht, welche Verschleißerkrankungen typisch sind und wie diese sinnvoll therapiert werden. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der verschiedenen Krankheitsbilder. Dabei beantwortet der Oberarzt die wichtigen Fragen: „Wann ist ein operativer Eingriff sinnvoll?“, „Was kann ich nach einer OP mit meiner Schulter noch machen?“ und „Was kann ich tun, um meine Schulter zu schützen?“

Zur Anmeldung schicken Sie eine E-Mail mit Ihrem Namen an: Kurz vor der virtuellen Veranstaltung werden die Zugangsdaten per E-Mail übermittelt. Ebenso ist die Einwahl per Telefon unter 0721 6059 6510, Zugangscode: 206-788-317, möglich.



Original Quelle

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*