Neckar-Odenwald-Kreis : Vortrag „Stürze im Alter – vermeidbar?“ am 6. August beim „Treffpunkt Medizin“

Foto Quelle : Neckar-Odenwald-Kreis.de

Mosbach. Fast ein Drittel der älteren Menschen über 65 Jahre stürzt mindestens einmal pro Jahr. Sie stürzen meist bei normalen Alltagsaktivitäten ohne Einwirkung von außen oder Bewusstseinsstörungen. Zehn Prozent der Stürze führen zu schweren Verletzungen, fünfzig Prozent davon sind Knochenbrüche. Davon leidet die Hälfte der Betroffenen auch nach einer Genesung noch unter Schmerzen und Einschränkung der Mobilität, oft entsteht aus dieser Situation eine Pflegeabhängigkeit. Grund genug also, um rechtzeitig auf die Gefahr zu achten und sie mit einfachen, aber wirkungsvollen Mitteln zumindest einzudämmen. Wie man Stürze vermeiden kann, erklärt Dipl.-Med. Petra Flohr, Leitende Ärztin der Akutgeriatrie am Standort Mosbach und Buchen und der Geriatrischen Rehabilitation am Standort Mosbach der Neckar-Odenwald-Kliniken, am Dienstag, den 6. August um 19.00 Uhr am Standort Mosbach (Konferenzraum 1.UG). Der kostenlose Vortrag findet im Rahmen der Reihe „Treffpunkt Medizin“ statt. Anschließend steht die Expertin für individuelle Fragen zur Verfügung.

Original Quelle : Neckar-Odenwald-Kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke