Neue Ausstellung im Projektraum alte Feuerwache: Hagen Klennert | Self-Liberator II – Versuch einer Retrospektive | Arbeiten aus drei Jahrzehnten

Neue Ausstellung im Projektraum alte Feuerwache: Hagen Klennert | Self-Liberator II – Versuch einer Retrospektive | Arbeiten aus drei Jahrzehnten

Pressemitteilung Nr. 180 vom 19.08.2022

Bezirksbürgermeisterin Clara Herrmann informiert:

Im Rahmen der 9. Kunstwoche der Kommunalen Galerien vom 02. bis zum 11. September 2022 eröffnet im Projektraum in der Feuerwache die neue Ausstellung „Self-Liberator II – Versuch einer Retrospektive | Arbeiten aus drei Jahrzehnten“ von Hagen Klennert.
Der Titel Self-Liberator basiert auf einem Arbeitszyklus, der in den neunziger Jahren begonnen wurde und nicht abgeschlossen ist. In diese Zeit fällt auch die Verwendung einer Grafik als namensgebende Vorlage für ein Stück des Komponisten Helmut Oehring, das 1995 auf der Musikbiennale Berlin uraufgeführt wurde. Ab 1995 erweiterte sich Hagen Klennerts Schaffensbereich zunehmend im Zusammenhang von Theater und Musik. Die Ausstellung des Berliner Malers und Grafikers umfasst Arbeiten aus drei Jahrzehnten: Zeichnungen, Grafik, Künstlerbücher sowie Bildmaterial aus dem Foto- und Videobereich.

Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 02. September 2022 um 19 Uhr statt.
• Ausstellungszeitraum: 03. September bis 23. Oktober 2022
Sonntag bis Mittwoch 12 bis 19 Uhr
Donnerstag bis Samstag 12 bis 20 Uhr

• alte feuerwache, projektraum, Marchlewskistraße 6, 10243 Berlin

Begleitprogramm
Konzert zur Kunstwoche der Kommunalen Galerien Berlin | 02. bis 11. September

Freitag, 09. September, 20 Uhr
Liberation Tribute
8cht Kompositionen von Helmut Oehring
Antje Thierbach, Oboe | Felix Kroll, Akkordeon | Helmut Oehring, Gitarre
Programm unter www.alte-feuerwache-friedrichshain.de, www.helmutoehring.de
www.kgberlin.net

Mittwoch, 05. Oktober, 19 Uhr
Der Friedrichshainer DreckSack feiert seine 50ste!
Anlässlich seiner fünfzigsten Ausgabe lädt die „Lesbare Zeitschrift für Literatur“ zu einer Lesung ein.
Die beteiligen Autor:innen sind Silke Vogten, Erik Steffen und der Herausgeber des Blatts Florian Günther.

Samstag, 22. Oktober, 19 Uhr | Finissage
EINMAL ALLES MIT OHNE MIT
Bruno Nagel ist Künstler, Dichter und Performer.
Für die Finissage verarbeitet er die Bildtitel der Ausstellung zu performativen Miniaturen.
Es wird gesungen, gelesen, getragen und gesättigt.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Ansprechpartnerinnen
Sara Lühmann
Pressesprecherin
Telefon: (030) 90298-2843

Ismeta Mustafic-Hasific
Mitarbeiterin Pressestelle
Telefon: (030) 90298-2418

Original Quelle Berlin.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*