Neues Gremium zur Förderung des Fußverkehrs konstituiert sich

Neues Gremium zur Förderung des Fußverkehrs konstituiert sich

Die Berlinerinnen und Berliner legen zu Fuß mehr Wege zurück als mit jedem anderen Verkehrsmittel – das Berliner Mobilitätsgesetz regelt die Belange des Fußverkehrs daher bundesweit erstmalig auf Gesetzesgrundlage und sieht vor, die Verkehrsplanung künftig stärker auf den Fußverkehr auszurichten: Eine wichtige beratende Rolle soll dabei – vergleichbar dem FahrRat beim Radverkehr – das landesweite Gremium Fußverkehr spielen. Es ist heute zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengetreten. Das neue Gremium wirkt bei Erarbeitung und Fortschreibung des Fußverkehrsplans sowie bei Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrs- und Schulwegsicherheit mit und bringt sich planerisch bei der Ausstattung von Straßen, Wegen, Plätzen und der Priorisierung von Fußverkehrsnetzen ein. In der Folge finden drei Sitzungen pro Jahr statt.

Ingmar Streese, Staatssekretär für Verkehr: „Die Mitglieder des Gremiums Fußverkehr bilden die ganze Bandbreite städtischer Perspektiven auf den Fußverkehr ab, den wir verbindlich über das Mobilitätsgesetz fördern werden. Unterschiedliche Vorschläge und Anregungen sind eine wichtige Unterstützung der Verwaltung bei der künftigen Entwicklung des Fußverkehrs.“

Folgende Mitglieder gehören dem Beratungsgremium an:

Senatsverwaltungen und nachgeordnete Behörden

  • Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
  • Bildung, Jugend und Familie
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Polizei Berlin, Die Polizeipräsidentin
  • Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung (Integration, Arbeit und Soziales)

Bezirke

  • Mitte (Straßen- und Grünflächenamt)
  • Marzahn-Hellersdorf (Straßen- und Grünflächenamt)
  • Lichtenberg (Straßen- und Grünflächenamt)
  • Charlottenburg-Wilmersdorf (Ordnungsamt)
  • Steglitz-Zehlendorf (Ordnungsamt)

Verbände, Kammern und Träger öffentlicher Belange

  • ABSV – Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e.V.
  • BSR – Berliner Stadtreinigungsbetriebe AöR
  • BUND – Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Landesverband Berlin e.V.
  • BVG – Berliner Verkehrsbetriebe AöR
  • Changing Cities e.V.
  • Fuss e.V. – Fachverband Fußverkehr Deutschland
  • IHK – Industrie- und Handelskammer zu Berlin
  • Landesbeirat für Menschen mit Behinderung
  • Landesschülerausschuss
  • LEAK – Landeselternausschuss Kindertagesstätte Berlin
  • LSBB – Landesseniorenbeirat

Zivilgesellschaftliche und weitere relevante Handelnde

  • Architektenkammer Berlin
  • Difu – Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
  • Technische Universität Berlin, IVP – Fachgebiet Integrierte

Verkehrsplanung

  • Visit Berlin – Berlin Tourismus & Kongress GmbH

Original Quelle Berlin.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*