Notarztfahrzeug kollidiert mit PKW – VW Fahrerin schwer verletzt

BAD KISSINGEN. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagabend auf dem Bad Kissinger Ostring. Ein Notarzteinsatzfahrzeug stieß auf einer Kreuzung mit einem PKW zusammen. Die PKW-Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang führt die Polizeiinspektion Bad Kissingen.

 

Gegen 18:15 Uhr befuhr ein Notarzteinsatzfahrzeug mit eingeschaltetem Sondersignal den Ostring in Bad Kissingen in Richtung Hausen. An der Kreuzung mit der Münnerstädter Straße kollidierte das Rettungsfahrzeug mit einem VW Tiguan, dessen Fahrerin die Kreuzung, von rechts aus der Münnerstädter Straße kommend, geradeaus in die Kapellenstraße überqueren wollte. Der VW wurde dabei auf den benachbarten Radweg geschleudert und kam ca. fünf Meter neben der Fahrbahn zum Stehen.

Während der 35-jährige Fahrer des Notarzteinsatzfahrzeugs unverletzt blieb, wurde die 83-jährige Tiguan-Fahrerin aus dem Landkreis Bad Kissingen schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen nahmen den Unfall auf und führen die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang. Insbesondere die Ampelschaltung zum Zeitpunkt, zu dem die beiden Fahrzeuge in die Kreuzung eingefahren sind, ist momentan noch nicht geklärt.

Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0971/71490 bei der Polizei zu melden.

 

PP Unterfranken