NRW-Polizei rüstet von BMW auf Mercedes um – Vito als Standard-Streifenwagen

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : Posten Maschinen – Werkzeuge – Zubehör – Sonderangebot – Paketpreis 7.500,00 Euro

Sonderangebot Maschinen , Werkzeuge , Zubehör ab Standort Drehmaschine Meuser,Abkantbank Schechtl,Säge kläger,Jäckle – WIG 200 G, Kreissäge Trennjäger,Schwenkschleifer  Dordt Unicum 8“,Tischbohrmaschinen AEG und vieles mehr . Siehe Bilder  Gesamtposten zum Sonderpreis ab  Standort – 7.500,00 […mehr]

Dienstleistungen

Wertheim : Unsere WerbePartner Nachrichten Testpreis Aktion – 3 Monate Werbung für 300,- € – Gültig bis 30.09.2019 – Jetzt buchen

Wertheim : Unsere WerbePartner Nachrichten Testpreis Aktion – 3 Monate Werbung für 300,- € – Gültig bis 30.09.2019 – Jetzt buchen als  .pdf Datei anschauen / speichern : WerbePartner Nachrichten Test Preis Aktion Wertheimer Portal […mehr]

Bistro,Cafe,Eisdielen,Cocktailbar

Eis Boutique Cafe de Filippo Wertheim am Engelsbrunnen – Seit über 20 Jahren – Ganzjährig durchgehend geöffnet

Ihre Eis Boutique Cafe de Filippo  am Engelsbrunnen in der Fußgängerzone – Feinste Eisspezialitäten – Seit 1999 für Sie in Wertheim ( siehe Auswahl Bildergalerie unten) Ganzjährig durchgehend geöffnet Herbst-/ Wintersaison Oktober – März – […mehr]

Polizei im Einsatz

Düsseldorf (ots)

Neben dem Ford S-Max wird die NRW-Polizei künftig auch den Mercedes Vito als Standard-Streifenwagen einsetzen. Das bestätigte das NRW-Innenministerium auf Anfrage der Düsseldorfer Rheinischen Post (Donnerstag). Die beiden Fahrzeugmodelle sollen den derzeitigen Standard-Streifenwagen, einen 3-er BMW, Zug um Zug ersetzen. Die ersten Vitos stehen den Wachen ab Herbst zur Verfügung. Mit der Langversion des Vito hat die NRW-Polizei bereits rund 200 VW-Bullis ersetzt. Als Standard-Streifenwagen soll nun aber eine wendigere Variante mit kürzerem Radstand zum Einsatz kommen: Ein 2,0-Liter-Diesel mit 190 PS, der in der Spitze 204 Stundenkilometer schafft und fünf Sitzplätze bereithält.

Insgesamt geht es um den Ersatz von landesweit 2000 Streifenwagen, wobei noch unklar ist, welcher Anteil davon auf den S-Max und welcher auf den Vito entfällt. „Das entscheiden die Kreispolizeibehörden jeweils selbst“, heißt es im Innenministerium. Ressortchef Herbert Reul (CDU) sagte der Rheinischen Post (Donnerstag): „Wir haben jetzt einen guten Mix aus Streifenwagen, mit denen unsere Polizistinnen und Polizisten für ihren heraufordernden Dienst bestens gerüstet sind. Wir verlangen und erwarten viel von unserer Polizei. Da ist es eine Selbstverständlichkeit, dass sie auch bestens ausgestattet ist.“

 

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle der Pressemitteilung

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012