Integranz – Spektakuläre Feuer und Zauber auf der Wertheimer Burg – Die Vierte Auflage am 30. April

Mehr

30. April 2019 7:30 pm - 11:00 pm Europe/Berlin

Burg Wertheim

Schloßgasse 11

Spektakuläre Feuereffekte, Artistik, verblüffende Zaubertricks und ein Abenteuer für alle Kinder – das ist „Feuer und Zauber auf der Burg“. Am Abend des 30. April steigt – nach einjähriger Pause und mit einigen Neuerungen – die vierte Auflage auf der Wertheimer Burg.

Das Erfolgsrezept klingt ganz einfach: „Lasst uns was mit Feuer machen, das finden alle super“, hieß es vor fünf Jahren bei der ersten Planungsbesprechung. „Feuer und Zauber auf der Burg“ war geboren, eine Veranstaltung für Familien mit Kindern, komplett durch Ehrenamtliche der Aktion Integranz getragen. Das Wort ist eine Mischung aus Integration und Toleranz, die Gruppe setzt sich seit vielen Jahren für ein gutes Zusammenleben aller Nationalitäten und Kulturen in Wertheim ein. Die bisher drei Veranstaltungen 2015 bis 2017 haben schon Tausende Gäste begeistert.

Am Dienstag, 30. April, laufen bei der vierten Auflage alle Gäste mit Fackeln in einem Sternmarsch von drei Orten der Altstadt gemeinsam zur Burg. Gestartet wird gegen 19.30 Uhr aus dem Rathausinnenhof, dem Vorplatz der Stiftskirche und dem Eichelgassenkreuz an der Bunten Ecke. Erster Höhepunkt des Abends ist das große Feuer, das gegen 20 Uhr gemeinsam im Burggraben entzündet wird.

 

Die Moderation übernimmt Benjamin Krull alias Zauberer Bennini aus Boxtal, auf der Bühne stehen unter anderem die Zirkus-AG der Comenius-Realschule, die Artisten von Fairy Elements, die Taiko-Trommler und die Feuerkünstler von Caldera. Die von der Stadt Wertheim unterstützte Veranstaltung unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Stein steht dieses Jahr unter dem Motto „Lass den Funken überspringen“, Schulen, Kindergärten und Vereine werden sich in einer symbolischen Aktion beteiligen.

Auch drumherum wird allerlei geboten: Für Kinder gibt es Stockbrot am Lagerfeuer, außerdem erstmals eigene „Feuer-und-Zauber“-Spezialitäten. Christian Schindler zeigt im Rahmen seines Naturtechnikprojekts „Hizuna“ im Burggraben, wie man ganz ohne technische Hilfsmittel ein Feuer entfachen kann. Und Liedermacher Bousch Bardarossa sorgt mit Liedern am Lagerfeuer für Stimmung.

War die Veranstaltung bisher für Besucher komplett kostenlos, muss dieses Mal erstmals ein Eintritt von einem Euro pro Person erhoben werden. Der Grund: Neue Sicherheitsauflagen der Veranstaltung auf der Burg. „Wir alle machen das komplett ehrenamtlich, wir wollen keinen Gewinn erzielen, sondern unseren Gästen aus Wertheim und der Region wieder einen einzigartigen Abend bieten“, verspricht Larissa Rexroth Vorsitzende des Fördervereins offene Jugendarbeit Wertheim und Leiterin des Organisationsteams, die mit ihren Mitstreitern die Veranstaltung mit seit Monaten vorbereitet.

Mit den Einnahmen wird ein Sicherheitsdienst bezahlt, der Zugang ist erstmals beschränkt. „Dieses Mal gibt es nur eine begrenzte Zahl an Tickets, schnell sein lohnt sich“, sagt Markus Landeck aus dem Organisationsteam. Die Eintrittsbändchen gibt es für einen Euro im Vorverkauf. Sollte es Restbestände geben, werden diese für zwei Euro an der Abendkasse verkauft.

Vorverkaufsstellen für die Bändchen und für Fackeln – Einzelpreis 3 Euro – sind die Stadtbücherei, das Spielwarengeschäft Knecht Rupprecht, das Bürger-Service-Zentrum im Rathaus und die Tourist-Info am Spitzen Turm.

Neben zahlreichen Gästen hoffen die Veranstalter auf gutes Wetter am 30. April – und eine niedrige Waldbrand-Gefahrenstufe: Ansonsten muss die Veranstaltung in abgespecktem Rahmen stattfinden oder verschoben werden.

Weitere Infos zu der Veranstaltung gibt es auf der Internetseite www.feuer-zauber.de.

Stadt Wertheim

Feuer & Zauber auf der Burg Wertheim , 30.April.2016 – 15