„Woche der Diakonie“ in Wertheim ab 29.Juni – Größte Spendenaktion der Diakonie in Baden

Mehr

29. Juni 2019 9:30 am Europe/Berlin

Wertheim am Main

Die größte Spendenaktion der Diakonie in Baden startet in diesem Jahr in Wertheim. Am Samstag, 29. Juni, begrüßt die Diakonie auf dem Marktplatz ab 9.30 Uhr ihre Gäste mit einem bunten Bühnenprogramm, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die badenweite Eröffnung findet erstmals in Wertheim statt. Die Kooperation des Landesverbandes Diakonie Baden mit dem Diakonischen Werk im Main-Tauber-Kreis steht unter dem Motto „Unerhört – diese Alltagshelden“.
Auf dem Marktplatz wird sich die Diakonie im Main-Tauber-Kreis mit vielfältigen Angeboten präsentieren. Neben Stationen zum Mitmachen und Ausprobieren, wie einem Rolli-Parcours oder einem Alterssimulationsanzug, informieren Fotoboxen über Alltagshelden. Daneben gibt es Essen und Trinken, einen Flohmarkt sowie natürlich viel Wissenswertes über die Arbeit der Diakonie in der Region. Mit Infoständen präsentieren sich die vielfältigen Angebote und Einrichtungen der Diakonie.

Diakonie will politisch sein: Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wird der neue Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez Stellung beziehen zu brisanten sozialen Fragen der nördlichsten Stadt Baden-Württembergs. Außerdem kommen Experten und Betroffene zu den Themen Wohnungshilfe, Kindertagesstätten und Fachkräftemangel zu Wort.
Führung und Feste

Weiter geht es in der „Woche der Diakonie“ am Dienstag, 2. Juli, mit einer historischen Führung und anschließendem Grillfest am Schlösschen im Hofgarten. Dr. Jörg Paczkowski führt durch den Hofgarten und lenkt den Blick auf die sozial-diakonische Geschichte, die den Stadtteil bis heute prägt. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Schlösschen. Im Anschluss laden die Johannes-Diakonie und die Johanniter-Unfall-Hilfe auf der Grünfläche zwischen den beiden Einrichtungen zum Grillen. Die Teilnahme an Führung und Grillfest ist kostenfrei. Die Veranstalter freuen sich über eine Spende.
Die Kinder- und Jugendhilfe des Diakonischen Werks im Main-Tauber-Kreis lädt am Samstag, 6. Juli, zu einem Sommerfest ein. Von 14 bis 17 Uhr findet im Boxtaler Weg 2 in Wertheim neben Spielangeboten im Freien eine Hausrallye sowie ein Fußballspiel mit Klein und Groß statt. Darüber hinaus können Eltern und Interessierte sich über die Projekte und pädagogischen Angebote informieren.

Zum Abschluss der „Woche der Diakonie“ findet am Sonntag, 7. Juli, um 10.15 Uhr in der Stiftskirche Wertheim ein Festgottesdienst mit vielen haupt- und ehrenamtlichen Alltagsheldinnen und -helden statt. An dem Gottesdienst werden zudem Dekan Hayo Büsig und Prälat Traugott Schächtele, Aufsichtsratsvorsitzender der Diakonie Baden, teilnehmen.

In der „Woche der Diakonie“ bitten alle Kirchengemeinden Badens um Spenden für die diakonische Arbeit in Baden. Rund eine halbe Million Euro kommen so jedes Jahr zusammen. 20 Prozent davon bleiben direkt in der jeweiligen Gemeinde. 30 Prozent der Sammlung unterstützen die Arbeit des Diakonischen Werkes in der Region. 41 Prozent fließen in diakonische Projekte in ganz Baden.

Die „Woche der Diakonie“ fördert besonders Initiativen, die ohne zusätzliche Mittel nicht umzusetzen wären. Viele Projekte, die ganz konkret Menschen helfen, brauchen die Sammlung der Diakonie, um verwirklicht werden zu können.

Quelle : Wertheim.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bildergalerie : Feuerwehr Wertheim Übungseinsatz in der Wertheimer Altstadt + Videos 04.04.2016