POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn aus dem Hohenlohekreis vom …

Polizeipräsidium Heilbronn

Öhringen (ots)

Sattelzug verunglückt – Fahrer schwer verletzt

In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 02.00 Uhr, verunglückte ein Sattelzug-Lenker auf der BAB 6, Fahrtrichtung Mannheim, 500 m vor der Ausfahrt Öhringen, schwer. Der 50-Jährige kam aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und gelangte in den Grünstreifen. Beim Gegenlenken geriet er nach links und prallte dort gegen die Mittelschutzplanken. Anschließend wurde der Zug wieder nach rechts abgewiesen. Während der Auflieger quer auf der Fahrbahn zum Stillstand kam, kippte das Führerhaus nach vorne. Der Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber traf am Einsatzort ein, kam aber nicht zum Einsatz. Der Auflieger war mit 8 t Frischfleisch beladen. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt ca. 180 000 Euro. Allein ca. 100 000 Euro beziehen sich auf den Sattelzug. Der Rest betrifft den Umweltschaden, die Ladung sowie den Schaden an den Schutzplanken. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war die Feuerwehr mit zahlreichen Kräften am Unfallort eingesetzt. Die Fahrbahn bleibt bis ca. 08.00 Uhr voll gesperrt. Sobald der Auflieger geborgen ist, kann der im Stau stehende Verkehr zwischen der AS Neuenstein und dem Unfallort abfließen. Es ist Dieselkraftsoff in noch unbekannter Menge in den Maßholderbach gelangt, der wiederum in die Ohrn fließt. Laut Feuerwehr ist von keiner größeren Umweltgefährdung bzw. Fischsterben auszugehen. Der aktuelle Rückstau beträgt ca. 9 km.

Werner Lösch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Polizei Dienststellen

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen