POL-PPWP: Tausende Fans feiern den Zweitligaaufstieg ihres FCK in Kaiserslautern

Polizeipräsidium Westpfalz

Kaiserslautern (ots)

Nachdem am Vortag die Mannschaft des 1. FCK den Wiederaufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga perfekt gemacht hatte, fand am Mittwoch, 25. Mai 2022, die Aufstiegsfeier auf dem Stiftsplatz in Kaiserslautern statt.
Das Veranstaltungsgelände mit der RPR1-Bühne war schnell prall gefüllt, so dass viele Anhänger das Programm in den umliegenden Straßen verfolgen mussten. Insgesamt waren mehr als 20.000 Personen gekommen.
Nach einem Empfang beim Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern, Herrn Dr. Klaus Weichel, betrat die Mannschaft des 1. FCK gegen 18:30 Uhr die Bühne und ließ sich von den anwesenden Fans feiern. Im Anschluss sorgte unter anderem der aus der Region stammende Sänger Mark Forster für gute Stimmung unter den Anhängern der Roten Teufel.
Von polizeilicher Seite waren vereinzeltes Abbrennen von Pyrotechnik und ein Böllerwurf auf Angehörige eines Rettungsdienstes, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden, zu verzeichnen. Zudem bekam eine Polizeibeamtin beim Trennen zweier Streitparteien einen Schlag gegen den Kopf, bei dem sie leicht verletzt wurde.
Ein 24-jähriger alkoholisierter Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Die Einsatzleiterin, Polizeirätin Katja Schomburg, zog im Nachgang zu der Veranstaltung ein weitestgehend positives Fazit. Der überwiegende Teil der Menschen war zum friedlichen Feiern gekommen. Vor dem Hintergrund bot die Aufstiegsfeier sowohl der Mannschaft des 1. FCK als auch deren Anhängerschaft einen gebührenden Rahmen.|Schm.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Polizei Dienststellen

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*