Polizei-Berichte für Region MSP , Mainfranken , Unterfranken und Rhön , 09.08.2017

Unbekannter Täter bricht neun Transporter auf und stiehlt Navis – Kripo ermittelt

STOCKSTADT AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Im Laufe des Wochenendes brach ein unbekannter Täter neun Kleintransporter auf einem Ausstellungsgelände eines Kfz-Handels auf und entwendete mehrere Navigationsgeräte.

 

Der bislang Unbekannte wurde bei einem Kfz-Handel in der Dr.-Patt-Straße im Zeitraum vom 05.08.2017, 15:30 Uhr, bis 07.08.2017, 08:15 Uhr, tätig. Er schlug an neun neuen Lkws auf dem Ausstellungsgelände die Seitenscheiben ein und entwendete insgesamt drei Navigationsgeräte im Wert von über 3.000 Euro. Hiernach suchte der Täter unbemerkt das Weite.

Der Sachschaden liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.

Unfallflucht nach erfolglosem Trickdiebstahl – Trio richtet etwa 1.500 Euro Sachschaden an – Zeugen gesucht

WÜRZBURG/VERSBACH. Am Dienstagabend hat ein unbekannter Fahrzeugführer eine Unfallflucht in der Versbacher Straße begangen. Zuvor war es bereits zu einem versuchten Trickdiebstahl in einem Kiosk durch seine beiden Beifahrer gekommen. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet nun um Zeugenhinweise.

 

Gegen 17:45 Uhr hatten zwei unbekannte Täter vor, einen Trickdiebstahl in einem Kiosk durchzuführen. Die Ladenbesitzerin erkannte das Vorhaben jedoch rechtzeitig und konnte den Diebstahl somit verhindern. Als die beiden Männer bemerkten, dass sie ertappt worden waren, flüchteten sie sich daraufhin in einem schwarzen Volvo, in welchem bereits der Fahrzeugführer auf sie wartete. Eine junge VW-Fahrerin wurde beim Vorbeifahren auf die beiden Täter aufmerksam, da diese fußläufig von zwei Zeugen verfolgt wurden. Die Frau schnitt dem Volvo deshalb den Weg ab. Der Volvo-Fahrer zeigte sich davon unberührt und wollte dennoch an der VW-Lenkerin vorbeifahren. Aufgrund der gebildeten Engstelle passte der Volvo aber nicht gänzlich vorbei und blieb infolgedessen an der rechten Fahrzeugseite des VWs hängen. Trotz des verursachten Sachschadens in Höhe von ca. 1.500 Euro flüchtete das Trio in Richtung Stadtmitte.

Das Fahrzeug und die beiden Täter, die den Kiosk betreten hatten, konnten wie folgt beschrieben werden:

 

Personenbeschreibung der Tatverdächtigen:

 

Beide Personen waren männlich, ca. 25-30 Jahre alt, etwa 185-190 cm groß, hatten schwarze Haare und ein südländisches Erscheinungsbild. Sie sprachen nur in englischer Sprache. Einer der beiden war mit einem dunkelblauen Hemd und Anzug bekleidet.

Beschreibung des Fahrzeugs:

 

Bei dem Tatfahrzeug handelt es sich um einen mattschwarzen Volvo mit ausländischen Kennzeichen (Vorderes Kennzeichen weiß, Hinteres Kennzeichen Gelb). Das Lenkrad befand sich auf der rechten Seite.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 0931/457-2230 um sachdienliche Zeugenhinweise.

Acht Pkw aufgebrochen – Lenkräder und Navis gestohlen

ASCHAFFENBURG / NILKHEIM. In der Nacht von Montag auf Dienstag brach ein unbekannter Täter acht Pkw auf einem Ausstellungsgelände eines Gebrauchtwagen-Handels auf und entwendete mehrere Lenkräder sowie Navigationsgeräte.

 

Die Aufbrüche an den acht Gebrauchtwagen ereigneten sich im Zeitraum von Montag, 19:00 Uhr, bis Dienstag, 09:00 Uhr. Die Fahrzeuge standen auf dem Ausstellungsgelände des Gebrauchtwagenhandels in der Großostheimer Straße. Der Täter schlug an den hochwertigen Pkws die Seitenscheiben ein und entwendete fünf Festeinbaunavigationsgeräte und sechs Sportlenkräder im Wert von mehreren tausend Euro. Der Täter verließ dann unbemerkt das Gelände.

Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet mit Hochdruck nach dem Täter. Sie bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.

 

Kleintransporter aufgebrochen – Wer hat Beobachtungen gemacht?

WÜRZBURG / GROMBÜHL. Auf einem Firmengelände ist in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Kleintransporter aufgebrochen worden. Der Täter hatte vergeblich versucht, das Fahrzeug zu starten und dabei Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro hinterlassen. Die Kripo Würzburg ermittelt und nimmt Zeugenhinweise entgegen.

 

In der Zeit von Sonntag, 19.30 Uhr, bis Montag, 12.00 Uhr, hat ein Unbekannter auf einem von mehreren Firmen gemeinsam genutzten Parkplatz in der Fraunhoferstraße einen dort geparkten Fiat Ducato aufgebrochen. Anschließend war es offenbar das Ziel des Täters, den Transporter kurzzuschließen und zu entwenden. Dies gelang dem Unbekannten allerdings nicht und er flüchtete unerkannt vom Tatort.

Die Ermittlungen führt die Würzburger Kriminalpolizei. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise geben können, die zur Aufklärung der Tat beitragen könnten, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Wohnungseinbruch – Audi Sportback mit Originalschlüssel aus Garage gestohlen

WÜRZBURG / HEUCHELHOF. In der Zeit vom 30.07.2017 bis 07.08.2017 brach ein unbekannter Täter in eine Wohnung ein und entwendete dort den Zündschlüssel eines Audi A5. Hiermit suchte er die Tiefgarage des Mehrfamilienhauses auf und suchte unbemerkt mit dem Pkw das Weite. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

 

Der Einbruch in die Wohnung ereignete sich im Zeitraum vom 30.07.2017, 11:00 Uhr, bis 07.08.2017, 07:30 Uhr, in der Bonner Straße. Der bislang unbekannte Täter drang über ein Fenster in die Wohnräume im ersten Stockwerk ein, durchsuchte und durchwühlte die gesamte Wohnung. Er nahm die Fahrzeugschlüssel eines roten Audi A5 Sportback an sich und setzte seinen Weg weiter in die Gemeinschaftstiefgarage des Anwesens fort. Dort entwendete er den Audi im Wert von über 20.000 Euro von seinem Stellplatz.

Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem gestohlenen Pkw mit den Kennzeichen WÜ-VD281. Bislang fehlt vom Fahrzeug und Täter jede Spur. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 0931/457-1732.

PP Unterfranken

 

Bildergalerie RussiaParty Mai 2005 Wertheim-Reinhardshof