Polizei-Berichte Main-Tauber-Kreis 05.06.2017

Main-Tauber-Kreis

Boxberg – Einbruch in Freibad

Als der Bademeister des Umpfertalbades in Boxberg am Sonntagmorgen gegen 07.00 Uhr das Schwimmbad öffnen wollte, stellte er fest, dass in der Nacht von Samstag auf Sonntag versucht worden war, in den Kiosk des Freibades einzubrechen. Der unbekannte Täter hatte eine Seiteneingangstüre aufgebrochen und dann versucht, in den Kiosk zu gelangen. Da dies jedoch misslang, verließ er die Örtlichkeit jedoch ohne Diebesgut. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 81-0 entgegen.

Ahorn – gegen Stützmauer geprallt

Glück im Unglück hatte ein 63-jähriger VW Passat-Lenker, als er am Samstagmorgen gegen 06.25 Uhr am Ortseingang von Buch am Ahorn von der Fahrbahn abkam. Der Fahrer war von Heckfeld in Richtung Buch unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam, ein Stationierungszeichen überfuhr und gegen eine Stützmauer prallte. Obwohl an dem Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 2.500 Euro entstand, blieb der Fahrer unverletzt.

Distelhausen – Schlägerei

Am Pfingstmontag gegen 01.40 Uhr wurde der Polizei über Notruf eine Schlägerei im Festzelt in Distelhausen mitgeteilt. Vor Ort stellten die Polizeibeamten fest, dass zunächst zwei Männer in einen Streit gerieten, in dessen Verlauf sich mehrere andere Festbesucher einmischten. Einer der Beteiligten soll nach Zeugenaussagen in die Tauber gestoßen worden sein. Während der Auseinandersetzung schlug einer der Beschuldigten einem anderen Beteiligten mit einem Bierkrug ins Gesicht, wobei dieser so verletzt wurde, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Für die Polizisten gestaltete sich die Sachverhaltserforschung schwierig, da die Stimmung aufgeheizt und die Beteiligten alkoholisiert waren. Zeugen, die die Schlägerei beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 07931 81-0 zu melden.

Bad Mergentheim – Pkw zerkratzt

Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro entstand in der Nacht von Samstag, 03.06., 19.00 Uhr bis Sonntag 04.06., 13.15 Uhr an einem BMW, der in der Krummen Gasse in Bad Mergentheim abgestellt war. Ein unbekannter Täter zerkratzte die rechte Fahrzeugseite des Pkw mit einem spitzen Gegenstand auf einer Länge von 2,20 Metern. Der Geschädigte hörte in der Nacht zwischen 01.30 Uhr und 02.30 Uhr Stimmen von Jugendlichen, ob dies jedoch im Tatzusammenhang steht, ist nicht bekannt. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 5499-0 entgegen.

Bad Mergentheim – Motorrad umgeworfen

Ein Patient der Diabetes-Klinik in der Theodor-Klotzbücher-Straße stellte sein Motorrad vor dem Gebäude der Klinik neben einem Baum ab. Am Morgen des Sonntag, 06.04. stellte er fest, dass sein Zweirad auf dem Gehweg lag und die rechte Seitenverkleidung und der Spiegel beschädigt waren. Da das Motorrad zu schwer ist, um vom Wind umgestoßen worden zu sein und ein versehentliches Umfallen ebenfalls ausgeschlossen werden kann, wird davon ausgegangen, dass ein unbekannter Täter das Kraftrad in der Zeit von Samstag, 14.00 Uhr bis Sonntag, 07.30 Uhr umgeworfen hat. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 5499-0 entgegen.

 

PP Heilbronn