Polizei-Berichte Main-Tauber-Kreis 06.06.2017

Bad Mergentheim: Fahrradfahrer verletzt sich bei Sturz

Weil plötzlich ein Pkw unterwartet auf seiner Fahrstrecke auftauchte musste ein Radfahrer in der Bad Mergentheimer Mühlwehrstraße am Montagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, eine Vollbremsung durchführen. Durch zu starkes Betätigen der Vorderbremse wurde der Mann über den Lenker abgeworfen. Der Radler war die Mühlwehrstraße in Richtung „HEM-Kreisel“ unterwegs und fuhr mittig auf der Fahrbahn. An der Einmündung am Kreisel wollte er nach links abbiegen und schnitt hierbei die Kurve da er normalerweise dort keinen Gegenverkehr zu erwarten hat. Verbotenerweise war jedoch eine 41-Jährige mit ihrem Pkw trotz Durchfahrtsverbot in die für sie gesperrte Mühlwehrstraße eingefahren und somit der Grund für die Vollbremsung des Radlers. Nach einer kurzen Behandlung im Krankenhaus konnte der leichtverletzte Radfahrer dieses wieder verlassen.

Lauda-Königshofen: Einbruch in Lagergebäude

Mit brachialer Gewalt verschafften sich vermutlich zwei Unbekannte am frühen Dienstagmorgen eine Türe zu einem Lagergebäude in der Königshofener Fabrikstraße auf. Offenbar hatten es die Täter auf Kleinteile der Firma abgesehen. En Lkw-Fahrer kam gegen 4 Uhr auf das Firmengelände gefahren und erkannte bereits von weitem einen eingeschalteten Scheinwerfer im Hofbereich. Um das Gelände auszuleuchten fuhr der Mann eine Runde über das Areal und entdeckte die offenstehende Lagertüre. Die bereits alarmierte Polizei traf wenige Minuten später am Tatobjekt ein. Täter waren zu diesem Zeitpunkt keine mehr vor Ort. Über die Höhe eines möglichen Diebesguts ist bislang nichts bekannt. Wertheim: Unfall mit Feuerwehrfahrzeug Noch unklar ist der Hergang eines Unfalls zwischen einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr und einem Audi in der Wertheimer Bismarckstraße an der sogenannten Spessartkreuzung. Die Audi-Fahrerin hielt nach bisherigen Schilderungen vor der roten Ampel im Bereich der Kreuzung an, als sich von hinten ein Feuerwehrfahrzeug näherte. Das Fahrzeug hatte Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet und wollte offenbar nach links auf die Mainbrücke in Richtung Kreuzwertheim auffahren. Wegen des dichten Verkehrs auf beiden Fahrstreifen fuhr der Einsatzwagen über die Rechtsabbiegespur und wollte von dort nach links auf die Brücke fahren. Im selben Moment schaltete die Ampel für den Geradeausverkehr auf „grün“, sodass die Audi-Fahrerin in der Annahme, dass die Feuerwehr nach rechts in Richtung Eichel/Hofgarten fahren würde, ebenfalls losfuhr. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision. Zur Aufklärung der Umstände die zum Unfall führten werden Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, in Verbindung zu setzen.

Igersheim: Sachbeschädigungen beschäftigen die Polizei

Zahlreiche Farbschmierereien und ein beschädigter Anhänger beschäftigen die Bad Mergentheimer Polizei. In der Nacht zum Montag besprühten Unbekannte den Zebrastreifen in der Erlenbachstraße in Bad Mergentheim mit dem Schriftzug „ACAB“. An einem schwarzen Opel in der Bismarckstraße/Adenauer Straße wurden am vorderen Kennzeichen die Zahlen mit goldener Farbe übersprüht. An der Johann-Adam-Mühler-Schule wurden vier große Glasscheiben am Eingangsbereich mit diversen Schriftzeichen besprüht. Eine angrenzende Feuerleiter, ein Mülleimer, eine Turnhallenwand und drei gegenüberliegende Garagen wurden ebenfalls mit goldener Farbe beschmutzt. In der Straße „Alter Graben“ wurde von einem angrenzenden Parkplatz ein Anhänger entwendet und durch die dortige Unterführung bis in die Haydnstraße geschoben. Das Kennzeichen des Gefährts wurde abgenommen, zerstört und in die Büsche geworfen. Zudem wurde versucht die Plane des Hängers in Brand zu setzten. Die Polizei Bad Mergentheim sucht Zeugen der Vorfälle. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 07931 5499 0 zu melden.

 

PP Heilbronn