Polizei-Berichte Neckar-Odenwald-Kreis , 30.06.2017

andreas160578 / Pixabay

 

Höpfingen: Schwerer Arbeitsunfall

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein Arbeiter Donnerstagmittag bei Reinigungsarbeiten in einem Umspannwerk in Höpfingen. Vermutlich ein Lichtbogen aus einem Schaltschrank mit Starkstrom verursachte eine Stichflamme die sowohl den Arbeiter selbst als auch eine auf dem Boden ausgelegte Fliesmatte enzündete. Der Mann musste mit schweren Verbrennungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Seine neben ihm arbeitenden Kollegen erlitten durch den Vorfall leichtere Verbrennungen. Sie wurden ebenfalls in Krankenhäuser gebracht. Die stromführenden Schaltkästen waren deutlich gekennzeichnet und nicht Teil des Reinigungsprogramms der Arbeiter.

Osterburken: Jugendlicher mit Messer bedroht

Ein 17-jähriger wurde vermutlich am Mittwochnachmittag am Bahnhof in Osterburken von einer dreiköpfigen Gruppe angegangen und zunächst von einer der Beteiligten zunächst geschlagen und später auch getreten. Im Anschluss an die Gewalthandlung soll es noch zu einer Bedrohung mit einem Messer gekommen sein. Einer der Beteiligten konnte im Zuge einer Fahndung angetroffen werden. Die Polizei Buchen, Telefon 06281 9040 sucht Zeugen des Vorfalls der sich gegen 16:30 Uhr ereignet haben soll.

Auerbach: Audi A6 nach Überholmanöver gesucht

Die Polizei Mosbach sucht den Fahrer eines PKW, der am Donnerstagabend, gegen 20:50 Uhr, im Baustellenbereich auf der Strecke von Elztal in Richtung Dallau bei Auerbach, wegen eines überholenden schwarzen Audi A6, stark abbremsen musste um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Fahrer dieses Wagens wird darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier unter der Telefonnummer 06261 8090 in Verbindung zu setzen.

Mosbach-Diedesheim: Frau von Hund gebissen, Zeugen gesucht

Bei der Polizei in Mosbach-Diedesheim wurde am Donnerstag eine Anzeige erstattet. Bereits am Freitag, 2. Juni, gegen 12 Uhr, soll eine Frau im Bereich der Diedesheimer „Alte Brückenstraße“ von einem circa einjährigen Schäferhund gebissen und verletzt worden sein. Zunächst soll es im Bereich der Neckarbrücke Nähe einer Firma zu einem Kampf zwischen dem Hund der Frau und dem Schäferhund gekommen sein. Der Besitzer des Hundes soll mit einem grünen Pickup mit Plane und der Aufschrift einer Gärtnerei unterwegs gewesen sein. Zeugen des Vorfalls beziehungsweise der Besitzer des Schäferhundes werden darum gebeten, sich mit dem Polizeiposten Mosbach-Diedesheim unter der Telefonnummer 0626167570 in Verbindung zu setzen.

Bofsheim: Verkehrsunfall bei starkem Regen, Zeugen gesucht

Weil er einen vor ihm fahrenden Lkw überholen wollte, fuhr ein 40-Jähriger am Donnerstagmorgen, gegen 7:45 Uhr, auf der Landesstraße zwischen Eberstadt und Bofsheim im Bereich der Abzweigung nach Götzingen in Richtung Mittelstreifen. Der Mann wollte sich vergewissern, ob Gegenverkehr kommt. Im selben Augenblick kam ein Fahrzeug entgegen, welches offenbar ebenfalls nicht ganz rechts fuhr. Beide Pkw streiften sich mit den Außenspiegeln. Um was für einen Fahrzeugtyp es sich beim Entgegenkommenden gehandelt hat konnte der Mann nicht mehr sagen, an seinem Spiegel entstand Sachschaden von circa 100 Euro. Die Polizei Buchen sucht nun Zeugen des Vorfalls. Diese können sich unter der Telefonnummer 06281 9040 melden.

PP Heilbronn