Polizei-Berichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 10.01.2017

Main-Tauber-Kreis

Unterstützde WertheimerPortal.de mit einer Spende

Bad Mergentheim: Verkehrsunfall mit Verletzter

Am Montgabend ereignete sich in Bad Mergentheim ein Unfall zwischen einem PKW und einer die Straße überquerenden Fußgängerin. Gegen 18 Uhr überquerte die dunkel gekleidete 86-Jährige die Wolfgangstraße. Hierbei wurde sie vom Pkw eines 23- Jährigen erfasst. Die Frau zog sie sich schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenaus eingeliefert.

Freudenberg: Schneeball führt zu Unfall mit leicht verletzter Person

Zum Glück „nur“ leichte Verletzungen zog sich ein 7- jähriges Kind am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall zu. Der Junge lief zusammen mit einem Mitschüler auf dem Gehweg der Hauptstraße in Freudenberg. Als der Mitschüler einen Schneeball machte, erschrak der Junge und machte rückwärts einen Schritt auf die Fahrbahn. Dem PKW- Fahrer gelang es nicht mehr rechtzeitig auszuweichen, sodass er das Kind leicht erfasste. Ein Sachschaden am Fahrzeug ist nicht entstanden.

Wertheim: Zeugenaufruf – Einbruch in Stadtcafé

Ein noch Unbekannter hebelte in der Nacht von Sonntag auf Montag, in der Zeit zwischen 19:20 Uhr und 7:40 Uhr, die Eingangstüre eines Cafes am Wertheimer Marktplatz auf. Aus den Räumen entwendete er Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Der Täter verließ anschließend das Gebäude durch eine Fluchttür im hinteren Bereich zur Kapellengasse hin. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342 91890 entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen/ Osterburken: Unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr

Gleich zwei Mal wurden am Montagabend PKW Fahrer kontrolliert, die offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen im Straßenverkehr standen. Bei der Verkehrskontrolle eines 26- Jährigen in Buchen konnte festgestellt werden, dass dieser unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Eine Blutentnahme soll Klarheit schaffen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, so erwartet ihn eine Anzeige und ein Fahrverbot. In Osterburken wurden im Rahmen der Verkehrskontrolle einer 29- jährigen Fahrerin typische Anzeichen auf eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnellttest fiel positiv aus, woraufhin sie ebenfalls eine Blutprobe abgeben musste. Auch sie erwartet eine Anzeige, ein Bußgeld und möglicherweise ein Fahrverbot. In beiden Fällen wurde den Betroffenen die Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden untersagt.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Von Fahrbahn abgekommen – Hoher Sachschaden

Rund 12.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montag in Künzelsau. Ein 55-Jähriger war gegen 17.45 Uhr mit seinem VW aus Richtung Morsbach kommend auf der Morsbacher Straße unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kam sein PKW auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Ford einer 27-Jährigen frontal kollidierte. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten.

Künzelsau: Nach Unfall geflüchtet

Mehrere Hundert Euro Sachschaden richtete ein unbekannter Autofahrer am Montag in Künzelsau an und flüchtete daraufhin. Vermutlich beim Vorbeifahren streifte er mit seinem PKW einen in der Mainzer Straße am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Transporter, welcher dabei beschädigt wurde. Ohne seine Personalien zu hinterlassen entfernte sich der Unbekannte vom Unfallort. Zeugen, die den Vorfall beobachteten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 zu melden.

Kupferzell: Spiegel gestreift – Zeugen gesucht

Zeugen eines Unfalls mit anschließender Unfallflucht am Montagmorgen bei Kupferzell sucht die Polizei. Ein 27-Jähriger war gegen 7.15 Uhr mit seinem VW auf dem Gemeindeverbindungsweg von Hesselbronn kommend in Richtung Kupferzell unterwegs, als ihm offenbar ein dunkler PKW in der Fahrbahnmitte entgegenkam und den Außenspiegel des VWs streifte. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr daraufhin einfach weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Fahrer des dunklen PKW sowie Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 in Verbindung zu setzen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Neckarsulm: Herber Verlust im Nahverkehrszug

Einen Rucksack mit zwei Laptops, einer externen Festplatte, Fahrzeugpapieren und diversen anderen Sachen, hat ein Reisender am Montagmorgen im Regionalexpress 4927 vergessen. Der Mann stieg gegen 09.37 Uhr am Neckarsulmer Bahnhof aus. Sofortige Recherchen durch ein Serviceteam der Deutschen Bahn verliefen erfolglos. Der Rucksack befand sich nicht mehr im Zug. Wer Hinweise zum Sachverhalt geben kann wird darum gebeten sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm unter 07132 93710 in Verbindung zu setzen.

Obersulm: Tannenreisig ruft die Feuerwehr auf den Plan

Mit 30 Mann und 7 Fahrzeugen rückte die Feuerwehr Obersulm am Montagmittag zu einem Einsatz aus. Bewohner eines Anwesens in der Obersulmer Straße „Im Vogelsang“ hatten zuvor Tannenreisig von ihrem Weihnachtsbaum in ihrem Ofen verbrannt. Die Flammen schlugen aus dem Kamin weshalb eine Nachbarin die Feuerwehr alarmierte. Eingreifen mussten die Floriansjünger nicht mehr, das Kaminfeuer hatte sich zwischenzeitlich normalisiert.

Gundelsheim: Sachbeschädigung und Brand durch China-Böller?

Am Sonntagmorgen, gegen 01:45 Uhr hörte ein Anwohner der Gundelsheimer Ortsstraße einen lauten Knall. Anschließend bemerkte er Feuer aus der blauen Altpapiertonne seines Nachbarn. Der Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr konnte das Feuer mittels eines Feuerlöschers löschen und somit ein etwaiges Übergreifen auf Gebäudeteile verhindern. In der Seestraße wurde vermutlich zur gleichen Zeit ein Briefkasten mit einem Böller gesprengt. Durch die Wucht der Explosion wurde die innere Klappe total beschädigt. Es wird vermutet, dass zwischen beiden Taten ein Zusammenhang besteht. Wer Hinweise zu den Taten machen kann wird darum gebeten, sich mit dem Polizeiposten Gundelsheim unter 06269 41041 in Verbindung zu setzen.

PP Heilbronn