Polizei-Berichte Region Hohenlohe 30.11.2017

Ingelfingen: Reifen von Ausstellungsfläche entwendet

Alle vier Räder eines BMWs haben Unbekannte Donnerstagfrüh auf der Ausstellungsfläche eines Autohauses in der Künzelsauer Straße in Ingelfingen abmontiert. Dazu bockten die Diebe das Fahrzeug auf und legten Holzklötze unter die Achsen. Wer hat in diesem Zusammenhang gegen 4.10 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Künzelsau, unter der Telefonnummer 07940 9400, zu melden.

Kupferzell: Mit zwei Promille mit Lkw liegen geblieben

Offensichtlich alkoholisiert blieb ein 55-Jähriger Mittwochfrüh mit seinem Lkw auf der Bundesstraße 19 bei Kupferzell liegen. Der Tank war leer. Deutlicher Alkoholgeruch veranlasste die Polizeibeamten dazu, dem Fahrer einen Alkoholtest zu unterziehen. Dieser ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Mann wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und weiteren Konsequenzen rechnen.

Öhringen: Pkw auf Parkplatz beschädigt, Zeugen gesucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein Unbekannter am Mittwoch einen Pkw auf einem Parkplatz in der Hirschgasse in Öhringen beschädigt. Danach flüchtete er von der Unfallstelle, ohne sich bei der Polizei zu melden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, unter der Telefonnummer 07941 9300, zu melden.

Neuenstein/BAB: Illegale Einreise – fünf Flüchtlinge an Rasthof aufgegriffen

Im Verdacht, illegal nach Deutschland eingereist zu sein, stehen fünf junge Männer, die am Montagmorgen auf einer Rastanlage an der A6, Fahrtrichtung Nürnberg Richtung Mannheim, bei Neuenstein aufgegriffen wurden. Klopfgeräusche aus einem türkischen LKW hörte ein Zeuge und verständigte daraufhin zwei Beamte des Hauptzollamts Heilbronn, die sich zu dieser Zeit gerade im Bereich des Rasthofs aufhielten. Bei einer Nachschau entdeckten die Beamten fünf „blinde Passagiere“ und verständigten daraufhin die Polizei. Die fünf Männer im Alter zwischen 16 und 36 Jahren stammen bisherigen Erkenntnissen nach aus Afghanistan und Pakistan und haben untereinander keine verwandtschaftlichen Beziehungen. Sie reisten offenbar auf der Ladefläche des Sattelzugs nach Deutschland ein. Die vier Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Ausländerbehörde des Landkreises Hohenlohe sowie der Jugendliche an das zuständige Jugendamt überstellt. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts der illegalen Einreise ermittelt. Der Fahrer des Sattelzuges gab an, offenbar nicht bemerkt zu haben, dass sich die Männer an einer Tankstelle in Belgrad unerlaubter Weise Zutritt zur Ladefläche verschafft hatten. Der Fahrer, gegen den wegen des Verdachts als Schleuser zu fungieren ermittelt wird, wurde nach Abschluss der ersten Maßnahmen auf freien Fuß entlassen.

PP Heilbronn

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012