Polizei Berichte Region Hohenlohekreis 25.09.2018

Polizei

Heilbronn (ots) – Kupferzell: VW übersehen

5.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagabend bei Kupferzell. Ein 18-Jähriger war mit seinem Opel von Belzhag kommend in Richtung Waldenburg unterwegs. An der Einmündung zur K2386 übersah er offensichtlich den vorfahrtsberechtigten VW einer von Mangoldsall kommend in Richtung L1036 fahrenden 78-Jährigen, sodass es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Öhringen: Mit Handy und unter Drogen am Steuer

Polizeibeamte der Reviers Öhringen kontrollierten am Montagmittag einen 27-Jährigen, weil er während der Autofahrt sein Handy benutzte. Während die Ordnungshüter den Mann in der Öhringer Römerallee überprüften, stellten diese Anzeichen auf eine Drogenbeeinflussung bei dem 27-Jährigen fest. Ein daraufhin von ihm durchgeführter Urintest bestätigte dies. Er durfte die Beamten dann zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten.

Öhringen: Mazda rollt davon

Ein Mazda machte sich am Montagabend in Öhringen selbstständig. Der 26-jährige Besitzer des Mazdas hatte diesen mit angezogener Handbremse in der Minervastraße abgestellt. Nachdem er vom Auto wegging, rollte es rückwärts das leichte Gefälle der Straße hinunter. Bevor die Fahrt des unbemannten Mazdas nach 200 Metern an einer Tür eines Hauseingangs ihr abruptes Ende fand, beschädigte dieser vorher noch einen geparkten PKW. Der Sachschaden wird insgesamt auf zirka 11.000 Euro geschätzt. Bei der Unfallursache könnte es sich um einen technischen Defekt handeln.

Öhringen: Fahrräder gestohlen

Fahrraddiebe trieben sich offensichtlich während den letzten Tagen in Öhringen herum.

Zwischen Donnerstag, 19 Uhr, und Sonntag, 13 Uhr, entwendete ein Unbekannter ein vor der katholischen Kirche in der Straße „Cappelrain“ abgestelltes weißes Mountainbike der Marke „Wolf“.

Auf ein blau-schwarzes Mountainbike der Marke „Bulls“ hatte es ein Dieb offenbar zwischen Sonntag, 22 Uhr, und Montag, 12 Uhr, abgesehen. Während dieses Zeitraums war das Fahrrad an einem Stahlpfosten eines Carports in der Minervastraße abgeschlossen.

Ein in der Dianastraße an einem Terrassengeländer angeschlossenes schwarzes Fahrrad der Marke „Ghost“ entwendete ein Dieb im Zeitraum von Sonntag, 21 Uhr, bis Montag, 7 Uhr.

Hinweise auf den oder die Täter oder den Verbleib der gestohlenen Fahrräder gehen an das Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300.

Öhringen-Verrenberg: Auto zerkratzt

Zirka 1.000 Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Montag, 9 Uhr, in Verrenberg an. Der Täter zerkratzte die Beifahrertür eines in der Kernerstraße geparkten VW Tiguan mit einem spitzen Gegenstand. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 melden.

Bretzfeld-Dimbach: Weidezaungerät geklaut

Ein neuwertiges Weidezaungerät ließ ein Unbekannter zwischen Samstag, 9.15 Uhr, und Sonntag, 20 Uhr, im Dimbacher Gewann Breuningers Rain mitgehen. Das Gerät war an einer Viehweide installiert. Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bretzfeld unter der Telefonnummer 07946 940010 in Verbindung zu setzen.

Künzelsau: Zeugen führten Polizei zu Tätern, Haftbefehl erlassen

Großer Erfolg für die Polizei Künzelsau: Die Beobachtungen aufmerksamer Zeugen haben die Beamten am Donnerstag und Freitag zunächst zu verstecktem Diebesgut, dann zu zwei Tätern und schließlich zu einer Person geführt, die im dringenden Verdacht steht, Schwarzarbeiter eingeschleust und beschäftigt zu haben. Am Donnerstagabend hatte ein Zeuge der Polizei mitgeteilt, dass er in einem Waldstück zwischen Künzelsau-Morsbach und Kupferzell-Künsbach mehrere gefüllte Kanister sowie zwei abgedeckte Baumaschinen entdeckt habe. Die Gegenstände waren zum Teil mit Ästen und Zweigen abgedeckt. Daraufhin überwachten Polizeibeamte die Fundstelle. In der Nacht auf Freitag konnten die Beamten dann einen Kastenwagen mit slowenischem Kennzeichen stoppen, der die Stelle im Wald angefahren hatte. Die Polizisten nahmen die zwei Insassen fest und brachten sie zur Dienststelle. Es handelt sich um zwei Männer mit moldauischer Staatsangehörigkeit im Alter von 20 und 31 Jahren. Mit Einverständnis der Beschuldigten durchsuchten Beamte den Wohnsitz der Männer und fanden dort die Personalausweise der beiden sowie weiteres Diebesgut und Utensilien zum Diebstahl von Kraftstoff vor. Zwischenzeitlich ergaben die Ermittlungen, dass sich zwei im Wald versteckte Rüttelplatten und Werkzeuge zwei vorausgegangenen Einbrüchen in Kupferzell und Braunsbach-Steinkirchen zuordnen ließen. Die Zweigstelle Schwäbisch Hall der Staatsanwaltschaft Heilbronn stellte Haftantrag. Die Tatverdächtigen wurden am Samstag dem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte. Die beiden Männer wurden daraufhin in die Justizvollzugsanstalt überstellt. Im Fokus der Ermittlungen steht nun weiterhin ein 32-jähriger Deutscher. Der Mann hatte das Tatfahrzeug der beiden Männer gemietet und ihnen die Unterkunft zur Verfügung gestellt. Er steht in dringendem Verdacht ausländische Personen illegal beschäftigt zu haben. Gesondert wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1