Polizei Berichte Region Hohenlohekreis vom 17.06.2019

Alexas_Fotos / Pixabay

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Künzelsau: Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls, der sich am Samstagvormittag in Künzelsau ereignet hat. Eine Frau stellte ihren Mercedes um 10.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Würzburger Straße ab. Als sie eine halbe Stunde später zurückkam, war der Wagen am Heck beschädigt. Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 2.500 Euro. Hinweise auf den Verursacher oder dessen Fahrzeug werden erbeten an das Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940 9400.

Ingelfingen: Blaues Auto im Weinberg – Verursacher weg

Nach einem Unfall in den Ingelfinger Weinbergen sucht die Polizei ein beschädigtes blaues Auto. Ein Unbekannter war in der Nacht zum Sonntag oder im Laufe des Sonntags oberhalb der Straße Zur Zarge auf einem unbefestigten Feldweg unterwegs. In einer scharfen Linkskurve kam sein Auto nach rechts vom Weg ab und blieb in dem dortigen Weinberg stecken. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass der PKW mithilfe eines Traktors geborgen wurde. Im Weinberg entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. An einem der Wengertstickel konnten die Beamten blaue Lackantragungen finden. Zeugen, die Hinweise auf einen solchen Wagen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940 9400, in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Reifenklau

Reifendiebe trieben ihr Unwesen am vergangenen Wochenende in Öhringen. Die Unbekannten stellten auf dem Areal eines Autohauses in der Rudolf-Diesel-Straße zwei neue VW Tiguan auf Holzklötze, um an beiden Fahrzeugen die Räder ab zu montieren. Dies schafften sie offensichtlich problemlos, obwohl die Felgen mit Radschraubensicherungen versehen waren. Der Wert der acht Räder liegt bei rund 8.000 Euro. Da die Aktion sicherlich einige Zeit gedauert hat, hofft die Polizei auf Zeugen, die etwas beobachtet haben, es aber nicht mit einer Straftat in Verbindung brachten. Hinweise und verdächtige Beobachtungen in der Zeit zwischen Samstag, 13 Uhr und dem Montagmorgen gehen an das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300.

Öhringen: Mit Unimog geflüchtet

Mit seinem LKW Unimog fuhr ein Unbekannter am Sonntagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, auf der Heilbronner Straße in Richtung Ortsausgang. An der Einmündung der Herrenwiesenstraße mussten alle zunächst wegen der auf Rot geschalteten Ampel warten. Als diese auf Grün wechselte, fuhr der Unimog-Lenker los und lenkte vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Der Fahrer eines dort befindlichen Seats musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern, nach rechts lenken. Dadurch kam der Seat von der Straße ab und prallte gegen einen Laternenmast. An dem PKW entstand Sachschaden in Höhe von über 10.000 Euro. Der Unimogfahrer fuhr weiter. Die Geschädigten und ein Zeuge sahen den Klein-LKW 15 Minuten später wieder auf der Gegenseite zurückfahren. Nachdem sie winkten und riefen, hielt der Fahrer kurz in einer Bushaltestelle, setzte dann aber seine Fahrt fort. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese möchten sich melden unter der Telefonnummer 07941 9300.

Pfedelbach: Motorradfahrer schwer verletzt

Mit einem Rettungshubschrauber musste am Samstagvormittag nach einem Unfall in Pfedelbach ein Motorradfahrer in eine Spezialklinik geflogen werden. Der 57-Jährige war mit seiner Suzuki auf der Hauptstraße unterwegs. Ein entgegen kommender 63-Jähriger übersah das Motorrad offenbar, als er mit seinem PKW nach links in die Kaiserstraße abbiegen wollte. Nach dem Zusammenstoß wurde der Kradlenker vom Auto noch ein Stück mitgeschleift, wobei er sich die schweren Verletzungen zuzog.

Bretzfeld: Arbeitsunfall – Sattelzugmaschine umgekippt

Zu einem Arbeitsunfall mit einer verletzten Person kam es am Montag, um circa 16.40 Uhr in Bretzfeld an einem Steinbruch in der Weißlensburger Straße. Der 63-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Kipper wollte Bauschutt abladen. Aus bislang unbekannten Gründen kippte das Fahrzeug zur Seite. Der 63-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt in der Fahrerkabine. Er kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang noch unklar.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1