Polizei Berichte Region Hohenlohekreis vom 19.02.2019

TechLine / Pixabay

Heilbronn (ots)

Forchtenberg: Allein beteiligt – drei Verletzte

Zum Glück nur leicht verletzt wurden eine Mutter und ihre beiden Kinder bei einem Unfall am Montagvormittag bei Forchtenberg. Die 36-Jährige fuhr mit ihrem PKW von Weißbach in Richtung Forchtenberg. Der Wagen geriet in einer langgezogenen Rechtskurve vermutlich aufgrund von Reifglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße ab, prallte in eine Böschung und überschlug sich. Am Auto entstand Totalschaden. Sie und ihre zwölf und 14 Jahre alten Töchter erlitten leichte Verletzungen.

Niedernhall: Autofahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst nach einem Unfall bei Niedernhall am Montagnachmittag eine Autofahrerin ins Krankenhaus bringen. Die 52-Jährige war mit ihrem VW Polo kurz nach 16 Uhr von Niedernhall in Richtung Neufels unterwegs. In Höhe von Waldzimmern wollte ein 29-Jähriger die Landesstraße mit seinem PKW überqueren und übersah dabei offensichtlich den Polo der Frau. Durch die Wucht des Zusammenpralls der Autos wurde der Wagen der 52-Jährigen in den Straßengraben geschleudert. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Künzelsau: Ins Gesicht geschlagen

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Künzelsauer Polizei derzeit gegen drei Unbekannte. Das Trio geriet am Montagnachmittag, kurz nach 16 Uhr mit einem stark angetrunkenen 33-Jährigen in der Bahnhofstraße, vor der dortigen Post, in Streit. Einer der Männer schlug im Laufe der Auseinandersetzung seinem Gesprächspartner mit der Faust ins Gesicht. Danach flüchteten alle drei. Von ihnen ist nur bekannt, dass sie etwa 30 Jahre alt sein sollen. Der 33-Jährige wurde durch den Faustschlag verletzt und musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Weshalb es zu der Auseinandersetzung kam, ist noch unklar.

Künzelsau: In die Tiefe gestürzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 58-Jähriger am Montagnachmittag bei Künzelsau. Der Landwirt war mit seinem Sohn dabei, Bäume zu schneiden. Dazu benutzten sie einen Teleradlader mit Fronthub und einem Korb. Als er gerade Äste abschnitt und der Korb bewegt wurde, klinkte sich dieser plötzlich aus und stürzte mit dem darin stehenden Mann drei Meter in die Tiefe. Nach der Versorgung durch einen Notarzt musste der 58-Jährige vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Öhringen: In Auto eingebrochen

Eine Geldkassette und eine Handtasche stahlen Unbekannte am Montagabend aus einem auf dem Öhringer Marktplatz geparkten Mercedes. Eine junge Frau parkte den Wagen um 17.30 Uhr neben der evangelischen Stiftskirche und kam zwei Stunden später wieder zurück. In dieser Zeit schlug ein Unbekannter die hintere rechte Scheibe des Autos ein und gelangte so ins Innere. Sowohl in der Kassette als auch im Geldbeutel befand sich etwas Bargeld. Hinweise auf den Täter hat die Polizei keine und hofft, dass jemand im tatrelevanten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht hat. Hinweise gehen an das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300.

Öhringen: Diebe im Gewerbegebiet des Schleifbachwegs

Total unterschiedliche Beute machten Diebe am vergangenen Wochenende im Öhringer Schleifbachweg. Auf dem Gelände eines Autohauses machten sich Unbekannte an drei nicht angemeldeten PKW zu schaffen. Sie bauten in der Zeit zwischen Freitagabend und Montagmorgen das Lenkrad und die Airbags eines Fiat Spider aus und stahlen alles. Aus einem Fiat Doblo, in den sie ebenfalls eindrangen, bauten sie eine Scheibe zwischen dem Fahrgastraum und dem Heck sowie die Kunststoffstoßstange aus. Einen Fiat 500 bockten sie auf und stahlen alle vier Räder. Den Wert der Beute schätzt die Polizei auf über 6.000 Euro, den angerichteten Sachschaden auf mindestens 1.000 Euro. Schräg gegenüber des Autohauses erhielt eine Firma, deren Areal in der Ecke Schleifbachweg, Westallee und Treffener Ring liegt, ebenfalls am vergangenen Wochenende ungebetenen Besuch. Unbekannte stahlen etwa 300 Europaletten. Dafür brauchten sie sicherlich ein geeignetes Fahrzeug. Der Wert der im Freien gelagerten Paletten liegt bei 3.000 Euro. Ob dieselben Täter für beide Diebstähle in Frage kommen, ist unklar. Verdächtige Beobachtungen am Wochenende im Schleifbachweg oder in der Nähe des Kreisverkehrs Treffener Ring sollten unter der Telefonnummer 07941 9300 dem Polizeirevier Öhringen gemeldet werden.

Zweiflingen-Westernbach: Weißer Kleinwagen gesucht

Nach einem Unfall in Zweiflingen-Westernbach am Montagmorgen sucht die Polizei einen weißen Kleinwagen und dessen Fahrerin. Die Unbekannte überholte kurz vor 8 Uhr in der Hauptstraße, an der Bushaltestelle Unterweiler, einen haltenden Gelenkbus, obwohl eine 18-Jährige mit ihrem Mercedes entgegen kam. Die junge Frau musste mit ihrem Wagen nach links ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, weshalb der Mercedes so heftig gegen den Bordstein prallte, dass am Rad und an der Achse Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro entstand. Die Unbekannte fuhr weiter in Richtung Zweiflingen. Hinweise auf den weißen Kleinwagen und die Fahrerin gehen unter der Telefonnummer 07941 9300 an das Polizeirevier Öhringen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1