Polizei Berichte Region Hohenlohekreis vom 19.07.2019

Alexas_Fotos / Pixabay

Heilbronn (ots)

Hohenlohekreis

Bretzfeld-Bitzfeld: Off-Road wörtlich genommen

Dass ein sogenanntes SUV für den Off-Road-Einsatz geeignet ist, zeigte sich am Donnerstagnachmittag in Bitzfeld. Allerdings hatte dieser unfreiwillige Test erhebliche finanzielle Nachteile. Kurz vor 15 Uhr fuhr ein 31-Jähriger mit seinem Nissan X-Trail auf das Gelände eines Autohauses in der Öhringer Straße ein. Was dann passierte, hatte den Angaben des Autofahrers zufolge, mit einem in die Bodenmatte verklemmten Fuß zu tun. Dieser blieb nämlich dadurch auf dem Gaspedal stehen und brachte den Nissan ungewollt auf Touren. Durch das starke Beschleunigen prallte das Geländefahrzeug nicht nur gegen einen im Hofraum abgestellten Mercedes SLS AMG, sondern kletterte regelrecht auf die Motorhaube des hochwertigen Pkw und blieb darauf stehen. Die Bilanz ist ein Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro. Glücklicherweise wurde bei dem Fahrmanöver niemand verletzt.

Öhringen: Radfahrerin verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr Treffener Ring in Öhringen wurde am Donnerstagmittag eine Radfahrerin leicht verletzt. Kurz nach 12 Uhr befuhr ein 81 Jahre alter Peugeot-Lenker die Windischenbacher Straße und wollte in den Treffener Ring einbiegen. Zunächst hielt er an, um einem querenden Radler die Vorfahrt zu gewähren. Beim erneuten Anfahren achtete er aber offensichtlich nicht auf eine 51-Jährige, die mit ihrem Fahrrad vom Friedhof her kommend in Richtung Steinsfeldle weiterfahren wollte. Es kam zur Kollision zwischen dem Peugeot des Mannes und der Radfahrerin. Glücklicherweise trug die Bikerin einen Schutzhelm und zog sich bei ihrem Sturz eher leichtere Verletzungen zu. Dennoch musste sie zur medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Forchtenberg: Grablaterne beschädigt

Die Laterne eines Grabes auf dem Forchtenberger Friedhof hat ein Unbekannter in der Zeit zwischen Montag und Mittwoch, 18 Uhr, beschädigt und dabei einen Sachschaden in Höhe von 200 Euro angerichtet. Das Grab befindet sich auf der Nordseite, unweit des Haupteingangs. Die hochwertige Laterne hat einen Kupferrahmen mit Glaseinfassungen. Sie wurde verbogen und das Glas zerschlagen. Unter Umständen könnten die Schäden auch unabsichtlich entstanden sein. Zeugen sollten sich beim Polizeiposten Niedernhall, Telefon 07940 8294, melden.

Niedernhall: Schaden hinterlassen und weitergefahren

Bei einem missglückten Parkmanöver hat ein bislang noch nicht ermittelter Fahrzeugführer am Mittwoch in Niedernhall einen Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro hinterlassen. In der Zeit zwischen 13.30 und 21.30 Uhr rammte er auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Criesbacher Straße mit seinem Fahrzeug einen dort abgestellten Seat Leon und beschädigte diesen an der Beifahrertür. Ohne den Unfall zu melden, fuhr der Verursacher danach weiter. Wer die Unfallflucht beobachtet hat oder Hinweise zu den Flüchtigen geben kann, sollte sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, melden.

Schöntal: Radfahrer verletzt Jungen schwer – Polizei sucht Zeugen!

Zu einem Übergriff auf dem Radweg in Schöntal am Donnerstagnachmittag sucht die Polizei Zeugen. Gegen 16.15 Uhr befand sich eine Gruppe von sechs Schülerinnen und Schülern im Bereich des Radwegs beim „Großen Garten“. Die Kinder, im Alter zwischen 13 und 14 Jahren, befanden sich auf dem Rückweg von einem Schulprojekt, das sie im Rahmen ihres Landschulheimaufenthalts absolviert hatten. Unterwegs kam ihnen ein Paar entgegen, das mit Fahrrädern in Richtung Berlichingen fuhr. Beim Vorbeifahren schlug der männliche Radfahrer unvermittelt einen der Schüler mit der Faust ins Gesicht. Der 13-Jährige ging dabei benommen zu Boden. Danach hielt der Unbekannte an, wickelte sich sein Fahrradschloss um die Hand und meinte sinngemäß, wenn die Kinder heutzutage nicht mehr Platz machen würden, müsse man sie eben schlagen. Danach fuhr der rabiate Radler zusammen mit seiner Begleiterin weiter. Die Kinder setzten ihren Weg zunächst fort bis der Junge plötzlich erneut zusammenbrach und das Bewusstsein verlor. Sofort wurde ein Rettungswagen angefordert, der den 13-Jährigen mit Sondersignal ins Krankenhaus bringen musste. Drei Polizeistreifen fahndeten unterdessen nach dem unbekannten Schläger, konnten ihn jedoch trotz intensiver Suche nirgends entdecken. Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Radler-Paar gesehen haben oder Hinweise zur Identität der beiden geben können. Beide sind etwa 50 bis 60 Jahre alt, trugen zum Tatzeitpunkt keinen Schutzhelm und waren mit identischen, rot-schwarzen Fahrradtrikots bekleidet. Am Fahrrad des Mannes waren Packtaschen im gleichen Design angebracht. Der Mann ist eher von kleiner und dicker Statur, hat graue, kurze Haare und trug eine Sonnenbrille. Seine Begleiterin hat auffallend blonde, kurze Haare. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Krautheim, Telefon 06294 234, zu melden. Der Junge konnte im Übrigen nach medizinischer Behandlung wieder aus der Klinik entlassen werden. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut.

Kupferzell: Audi gestohlen

Autodiebe waren in der Nacht zum Donnerstag in Kupferzell aktiv. Hier hatten sie es auf einen grauen Audi S7 Sportback abgesehen. Die Unbekannten entwendeten das hochwertige Fahrzeug in der Zeit zwischen 0.30 und 8 Uhr vor der Garage eines Wohnhauses in der Eberhard-Finckh-Straße. Der Pkw ist knapp drei Jahre alt, hat einen Zeitwert von etwa 60.000 Euro und ist mit der sogenannten Keyless-Go-Technik ausgestattet. Er war zum Tatzeitpunkt verschlossen. Wie die Täter das Sicherheitssystem überwinden konnten, ist derzeit noch unklar. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Kriminalpolizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, entgegen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1