Polizei Berichte Region Hohenlohekreis vom 25.06.2019

cocoparisienne / Pixabay

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Öhringen: Langfinger im Café

Die Unaufmerksamkeit eines Gastes nutzte ein Langfinger am Freitagnachmittag in Öhringen aus. Eine 70-Jährige hatte sich gegen 15 Uhr mit einer Bekannten in einem Bäckerei-Café neben einem Tankstellengelände in der Rudolf-Diesel-Straße getroffen. Während die beiden Damen an einem Tisch Platz nahmen und sich unterhielten, hatte die Seniorin ihre Tasche über die Stuhllehne gehängt. Als sie gegen 16 Uhr das Café verlassen wollte, war ihre schwarze Stofftasche, mit mehrfachem weißem Aufdruck „Widdern“, weg. Offenbar hatte ein Dieb die Gelegenheit ergriffen und diese gestohlen. Darin befanden sich neben einem Autoschlüssel auch ein blauer Bedienungsgeldbeutel mit diversen Bank- und Kundenkarten sowie Ausweisdokumenten. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl geben kann, sollte sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 9300, melden.

Öhringen-Cappel: Verkehrszeichen „mitgenommen“

Die richtige Kurve nicht gekriegt hat offenbar ein Lkw-Fahrer am Montagmorgen in Öhringen-Cappel. Der Trucker befuhr mit seinem Lastwagen die Haller Straße aus Öhringen kommend und wollte kurz vor dem Ortsausgang nach rechts in Richtung Untersteinbach abbiegen. Dabei erwischte er allerdings die falsche Spur, die nur für Fahrzeuge aus der Gegenrichtung vorgesehen ist. Sein Lkw überfuhr deshalb die Verkehrsinsel und riss dabei das darauf befestigte Verkehrsschild mit. Anschließend setzte der Unfallverursacher die Fahrt in Richtung Michelbach fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die polizeilichen Ermittlungen nach dem Flüchtigen laufen. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, entgegen.

Weißbach: Vor Hund geflüchtet und gestürzt

Mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung muss eine Hundehalterin in Weißbach rechnen. Als ein anderer Tierfreund am Nachmittag mit seinem Schützling in der Fuchsbergstraße spazieren ging, kam ein freilaufender, großer, schwarzer Hund auf ihn zu. Offenbar war dieser ohne Begleitung und attackierte den Vierbeiner des Mannes. Der 47-Jährige ergriff daraufhin die Flucht und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Unterdessen lief der andere Hund zu seiner Besitzerin zurück. Diese gab an, dass dieser ihr in einem unbeobachteten Moment entwischt ist.

Schöntal-Oberkessach: Weitere Sachbeschädigungen festgestellt

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Donnerstag im Bereich des Sportplatzes in Schöntal-Oberkessach hohen Sachschaden angerichtet haben (siehe Pressebericht vom 24.06.2019), wurden nun weitere Untaten bekannt. Vermutlich haben die gleichen Vandalen an der Kessachbrücke in der Rathausstraße die Blumen aus den angebrachten Blumenkästen herausgerissen und dabei weiteren Sachschaden angerichtet. Zeugenhinweise gehen an den Polizeiposten Krautheim, Telefon 06294 234.

Krautheim-Gommersdorf: Fahrerflucht – Zeugen gesucht!

Einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Sonntag in Krautheim-Gommersdorf. Während des Schleppertreffens auf dem Gelände im Gewann Windberg hatte ein Autobesitzer seinen Suzuki Jimny auf einer Wiese entlang eines Gemeindeverbindungsweges in Richtung Neunstetten abgestellt. Im Zeitraum zwischen 15.30 und 17.30 Uhr fuhr ein Unbekannter vermutlich bei einem Wendemanöver gegen den Suzuki und beschädigte diesen. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher. Hinweise zu dem Vorfall nimmt das Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940 9400, entgegen.

Schöntal – Autobahn 81: Verlorene Spanngurte führten zu Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen ereignete sich am Montag, kurz nach 11 Uhr, auf der Autobahn 81 bei Schöntal. Der Grund waren mehrere, auf der Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Möckmühl liegende Spanngurte, die offenbar ein Lastzug während der Fahrt verloren hatte. Eine 43-jährige Autofahrerin bemerkte die Hindernisse und bremste ihren VW Golf ab. Die hinter ihr befindliche, 31 Jahre alte Fahrzeugführerin erkannte die Situation jedoch offensichtlich zu spät. Sie brachte ihren VW Golf Kombi nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und fuhr auf den anderen VW auf. Dieser wurde durch den Aufprall auf den Standstreifen geschleudert und kam im angrenzenden Grünstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Sowohl die 43-Jährige als auch ihr Mitfahrer und die 31-jährige VW-Lenkerin wurden leicht verletzt. Alle drei und auch die dreijährige Tochter der jüngeren Frau wurden zur Vorsorge in ein Krankenhaus gebracht. Alle Beteiligten konnten jedoch nach medizinischer Versorgung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. An den beiden VW war Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro entstanden. Über den Lkw, der die Spanngurte verloren hat, ist nichts bekannt. Hinweise hierzu nimmt die Verkehrspolizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 60040, entgegen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1