Polizei Berichte Region Hohenlohekreis vom 30.08.2019

WerbePartner Nachrichten

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Hamburger 4,-Euro und Cheeseburger 4,50 Euro – Super Lecker aus 100 g bestem Rindfleisch

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren HamBurger     4,- Euro CheeseBurger 4,50 Euro Info : Abgebildete Bilder sind immer Original Bilder […mehr]

Nachrichten

WerbePartner Nachrichten Muster Werbung – Ihre Texte und Bilder von Angeboten,Veranstaltungen,Immobilien und vieles mehr möglich

Ihre aussagefähige Überschrift sollte lang sein – bis zu 15 Wörter sind möglich – Ihr Angebot , Ihre Veranstaltung , Kundeninfo,Produktinfo,Bis zu 3 Verlinkungen möglich zu eigenen Bildern oder Seiten zB. Verlinkung  1 ,Piätet,Autohandel,Tierhandel,Spaß,Freizeitangebote,Stadtinformationen,Landkreis,Termine,Jobcenter,bekleidungsgeschäft,Sommerschlusverkauf,Ihre Marken,Winterschlussverkauf,Blindtext,Dummytext,Feste,Fussballspiele,Aktionen. […mehr]

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Hohenlohekreis

Bretzfeld-Waldbach: Junger Radler bei Sturz verletzt

Ein 12-Jähriger ist am Donnerstagabend bei einem Fahrradunfall verletzt worden. Der Junge war kurz vor 19 Uhr auf der Eschenauer Straße in Bretzfeld-Waldbach unterwegs und wollte mit seinem Mountainbike über einen abgesenkten Bordstein auf den Gehweg auffahren. Dabei rutschte das Fahrrad weg und fiel zu Boden. Der Schüler, der keinen Schutzhelm getragen hatte, musste nach dem Sturz mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Dabei hatte der Junge noch Glück im Unglück. Seine Verletzungen waren nicht allzu schwer, so dass er nach medizinischer Behandlung die Klinik noch am gleichen Tag wieder verlassen konnte.

Bretzfeld-Waldbach: Beim Vorbeifahren gestreift und geflüchtet

In der Zeit von Mittwochabend, 19.30 Uhr, bis Donnerstagmittag hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in Bretzfeld-Waldbach ein Auto vermutlich beim Vorbeifahren mit seinem Fahrzeug gestreift und ist danach einfach weitergefahren. Die geschädigte Eigentümerin hatte ihren Ford Focus beim Dorfplatz neben dem Pfarrer-Hermann-Weg auf einem Stellplatz vorwärts zu einem Gebäude hin geparkt. Der Pkw wurde durch den Unbekannten im Bereich des linken, hinteren Kotflügels beschädigt. Weiterhin erkennbar sind gelbe und rote Lackantragungen, die vermutlich von dessen Fahrzeug stammen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 entgegen.

Öhringen: Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Offenbar nicht aufgepasst hat ein Autofahrer am Donnerstagmorgen in Öhringen. Der 54-Jährige fuhr gegen 9.45 Uhr auf der Heilbronner Straße in Richtung Innenstadt. Als eine vor ihm befindliche Mercedes-Lenkerin an der Einmündung zur Hindenburgstraße an der „rot“ zeigenden Ampel anhalten musste, bemerkte er dies zu spät. Er konnte seinen Opel Astra nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Mercedes der 36 Jahre alten Frau auf. Sowohl der mutmaßliche Unfallverursacher wie auch seine 51-jährige und zwei 17 und 27 Jahre alten Mitfahrer sowie ein einjähriges Kleinkind im Mercedes überstanden die Kollision ohne Blessuren. Die 36-jährige Mercedes-Fahrerin verletzte sich dagegen leicht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand außerdem Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Öhringen: Der „Neffe“ ging leer aus

Wieder einmal wurde der Öhringer Polizei am Donnerstagabend ein Betrugsversuch mit einschlägiger Masche gemeldet. Gegen 17.30 Uhr meldete sich ein angeblicher Neffe bei einer älteren Dame und bat um Geld für einen Hauskauf. Die 88-Jährige durchschaute den Trick und gab zu verstehen, sie hätte ihr ganzes Geld schon am Morgen für ihre vielen Kinder ausgegeben. Damit war für die Seniorin und auch für den gescheiterten Betrüger der Fall schnell erledigt. Obwohl die Betrugsmasche, sich als Familienmitglied, Freund, Kollege, Polizeibeamter oder Amtsinhaber auszugeben, und unter fadenscheinigen Gründen Geld einzufordern, mittlerweile weit bekannt sein dürfte, versuchen die Täter immer wieder ihre Methode zu modifizieren. Die Polizei rät deshalb weiterhin zu besonderer Vorsicht bei unbekannten Anrufern. Außerdem sollten vor allem ältere Angehörige und Freunde sensibilisiert werden, auf solche Forderungen keinesfalls zu reagieren und stattdessen, die Polizei einzuschalten.

Öhringen: Sattelzug gegen Pkw

Leichte Verletzungen erlitt eine 59-Jährige bei einem Auffahrunfall am Donnerstagnachmittag in Öhringen. Die Frau war mit ihrem Ford Focus auf der Neuenstadter Straße unterwegs und hielt vor der roten Ampel an der Kreuzung zur Austraße an. Hinter ihr befand sich der Fahrer eines Sattelzuges. Der 26-Jährige stoppte ebenfalls, rutschte jedoch, seinen Angabe zufolge, mit dem Fuß vom Bremspedal ab. Seine Zugmaschine setzte sich dabei in Bewegung und prallte gegen das Heck des Pkws. Die Ford-Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Der Sachschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Öhringen: Einbrecher nahm Geld mit

Bargeld erbeutete ein bislang noch nicht ermittelter Einbrecher am Donnerstag in Öhringen. Der Unbekannte gelangte auf unbekannte Weise in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Schillerstraße und durchsuchte die Schränke. Im Wohnzimmerschrank fand er einen größeren Geldbetrag und nahm ihn mit. Zeugen, die im Verlauf des Donnerstags im Bereich des Tatorts verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch geben können, sollten sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 9300, melden.

Kupferzell-Westernach: Kennzeichenschilder gestohlen

Auf einem Park&Ride-Parkplatz bei Kupferzell-Westernach schraubten Unbekannte am Donnerstag die Kennzeichen zweier Fahrzeuge ab. An einem, in der Zeit zwischen 17.30 und 23.00 Uhr, dort abgestellten VW Polo entwendeten die Täter beide Schilder mit dem amtlichen Kennzeichen SHA-YL 184. Von einem Audi Q3 schraubten sie die vordere Nummerntafel SHA-B 1063 ab. Hinweise auf die Taten bzw. den Verbleib der gestohlenen Kennzeichenschilder sollten der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, gemeldet werden.

Künzelsau: Mit dem Fahrrad gegen Auto

Für einen Fahrradfahrer verlief ein Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag bei Künzelsau-Weckhof äußerst glimpflich. Der 57-Jährige war gegen 14.45 Uhr mit seinem Rennrad auf dem Gemeindeverbindungweg vom Weckhof kommend in Richtung Kemmeten unterwegs. Offenbar fuhr er dabei etwas zu schnell. In einer unübersichtlichen Rechtskurve geriet er deshalb vermutlich zu weit nach links. Als ihm ein 50 Jahre alter Autofahrer ordnungsgemäß entgegenkam, konnte er nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und sein Rad prallte gegen dessen Ford S-Max. Bei der Kollision erlitt der Rennradfahrer glücklicherweise nur leichtere Verletzungen. Die Pkw-Insassen blieben unverletzt. An dem Ford entstand zudem Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Kupferzell: Dreister Hasendiebstahl

Ein dreister Hasendiebstahl in Kupferzell wurde der Künzelsauer Polizei am Donnerstag gemeldet. In der Zeit zwischen Mittwoch, 21 Uhr, und Donnerstagmorgen hatte es ein Unbekannter offenbar auf einen sogenannten Zwergwidder abgesehen, der in einem Hasenstall neben einem Mehrfamilienhaus in der Leisklinge zusammen mit einem Artgenossen untergebracht war. Der Dieb nahm den elf Monate alten, braunen Schlappohr-Hasen aus seinem Gehege und entwendete ihn. Der Stallgenosse des kleinen „Widders“ wurde zwar ebenfalls aus dem Käfig genommen aber zurückgelassen. Wer Hinweise auf den Diebstahl oder dem Verbleib des gestohlenen Tieres geben kann, sollte sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1