Polizei Berichte Region Hohenlohekreis vom 31.10.2019

Polizei im Einsatz

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Dörzbach: Das hätte böse ausgehen können

Von Klepsau in Richtung Dörzbach fuhr eine 43-Jährige mit ihrem Toyota am Mittwochabend. Ihr Fahrzeug kam plötzlich nach links von der Straße ab, fuhr 120 Meter im Grünstreifen und prallte gegen einen Baum. Ersthelfer fanden die Frau nicht ansprechbar in ihrem Auto und alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei. Die Verletzte musste dann lediglich wegen eines Schocks behandelt werden und wurde in eine Klinik gebracht. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Ursache des von der Fahrbahn Abkommens gesundheitliche Probleme waren. Im Einsatz waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren Krautheim und Dörzbach.

Künzelsau: Tatverdächtigen dank Zeugen ermittelt

Einem aufmerksamen Zeugen hat es ein 27-Jähriger zu verdanken, dass er seinen gestohlenen Rucksack rasch wieder bekam. Der Mann stellte seinen Rucksack, in dem sich ein Blutdruck- und ein Blutzuckermessgerät sowie Insulinspritzen befanden, im Eingangsbereich eines Discounters im Künzelsauer Stadtteil Nagelsberg ab und ging einkaufen. Als er zurück kam, war der Rucksack weg. Zu seinem Glück beobachtete ein Mann den Dieb und notierte sich das Kennzeichen des Wagens, mit dem der Täter wegfuhr. So konnte die alarmierte Polizei den Mann kurz darauf an seiner Wohnadresse antreffen. Der 52-Jährige führte die Beamten zu einem Parkplatz bei Amrichshausen. Dort hatte er den Rucksack weggeworfen, weil nichts drin war, was er hätte gebrauchen können.

Künzelsauer Kripo-Kapitän geht von Bord – Erster Kriminalhauptkommissar Hermann Deeg in den Ruhestand verabschiedet

Foto v. l. n. r.: Leiter der Kriminalpolizeidirektion Heilbronn Ltd. Kriminaldirektor Thomas Schöllhammer, Erster Kriminalhauptkommissar Hermann Deeg, Polizeipräsident Hans Becker

Nach über 45 Jahren bei der Polizei ging der Künzelsauer Kripo-Kapitän Ende dieses Monats von Bord. Erster Kriminalhauptkommissar Hermann Deeg leitete die Kriminalpolizei Künzelsau seit Anfang 2015, nachdem diese ein Jahr zuvor im Zuge der Polizeireform dem neuen Polizeipräsidium Heilbronn zugeordnet worden war. Polizeipräsident Hans Becker, überreichte Hermann Deeg nun die Ruhestandsurkunde und dankte seinem langjährigen Mitarbeiter für dessen gute Arbeit. Seine Polizeikarriere startete EKHK Deeg im Jahr 1975 bei der Bereitschaftspolizei in Göppingen, nachdem er zunächst eine Lehre als Kaufmann absolviert hatte. Nach seiner Ausbildung wurde er zur damaligen Polizeidirektion Schwäbisch Hall versetzt. Es folgten Stationen beim früheren Polizeiposten Schrozberg und Polizeirevier Crailsheim bis die kriminalpolizeiliche Arbeit das Interesse des jungen Schutzpolizisten weckte. 1983 absolvierte Hermann Deeg den notwendigen Fachlehrgang und durfte sich nun „Kriminalobermeister“ nennen. Sein weiterer beruflicher Weg führte den geborenen Blaufeldener nach Künzelsau, wo er vier Jahre lang Dienst tat bis er erneut die Schulbank drückte. Das Studium zum gehobenen Polizeidienst beendete er im Mai 1990. Nach 2 Jahren Dienst in Stuttgart kehrte er zu seiner Künzelsauer Dienststelle zurück und übernahm dort die Leitung des Dezernats 7, Fahndung. In den nächsten Jahren folgten Beförderungen bis zum Kriminalhauptkommissar. Im Jahr 1994 wurde er zum Leiter des Dezernats 4, Rauschgiftdelikte, bestellt. Diesem Ressort blieb der Pensionär über 20 Jahre treu. In dieser Zeit erlebte er einen hohen Anstieg der Drogendelikte im bisher relativ unbelasteten Hohenlohekreis. Akribische Polizeiarbeit und zeitintensive Ermittlungen begleiteten sein Berufsleben und führten ihn und sein Team im Laufe der Jahre zu zahlreichen Erfolgen gegen die Rauschgiftkriminalität. 2011 zum Ersten Kriminalhauptkommissar befördert, übernahm Hermann Deeg zum 1. Januar 2015 die Dienstgeschäfte des Leiters des Kriminalkommissariats Künzelsau. Nach Verlängerung der Dienstzeit ging er nun in den wohlverdienten Ruhestand. Dem 63-jährigen dürfte es in seiner neuen Lebensphase wohl nicht langweilig werden. Als begeisterter Tennisspieler und ehemaliger, erfolgreicher Taekwondo-Kämpfer wird er dem Sport weiterhin verbunden bleiben. Seine Vorgesetzten und langjährigen Kolleginnen und Kollegen haben sich in einer kleinen Feierstunde von ihm verabschiedet und ihm die besten Wünsche für seine Zukunft übermittelt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1