Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 05./06.09.2017

Rico_Loeb / Pixabay

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Mit Quad gegen Wand gefahren

Vermutlich Unachtsamkeit war der Grund für einen Verkehrsunfall am Dienstagmittag in Lauda-Königshofen. Eine 47-Jährige war mit einem Quad in der Oberen Torgasse unterwegs und fuhr dort gegen die Eingangsverglasung eines Gebäudes. Das Glas ging zwar in die Brüche, die Fahrerin wurde aber glücklicherweise nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf zirka 2.500 Euro geschätzt.

Boxberg: Berauscht und ohne Führerschein unterwegs

Die Fahrt mit seinem Mofa hatte für einen 38-Jährigen am Dienstagnachmittag bei Boxberg nach einer Polizeikontrolle ein jähes Ende. Der Mann war mit seinem Zweirad auf dem Radweg von Schweigern in Richtung Boxberg unterwegs. Da die Beamten den Verdacht hatten, dass der Mofafahrer unter Drogeneinfluss stehen könnte, kontrollierten sie ihn. Zunächst stritt er den Konsum von Drogen ab. Als ein Test jedoch positiv ausfiel, gab er zu, Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Eine Blutentnahme war daraufhin obligatorisch. Es stellte sich außerdem heraus, dass der 38-Jährige nicht im Besitz einer Fahrererlaubnis ist. Mit entsprechenden Anzeigen muss er nun rechnen.

Tauberbischofsheim: Bier hinterm Steuer

Dass ein Mann in seinem Auto hinter dem Rathaus sitze und Bier trinke, wurde der Tauberbischofsheimer Polizei am Dienstagnachmittag gemeldet. Nachdem eine Streifenwagenbesatzung vor Ort ankam, war der Beschriebene jedoch nicht mehr anzutreffen. Zirka zwei Stunden später jedoch erspähten die Polizisten ihn mit seinem Auto in der Nähe des Bahnhofs, wo sie ihn dann kontrollierten. In dem BMW des 60-Jährigen fanden sich zwei leere, eine angetrunkene Bierdose sowie ein teilweise leerer Radler-Getränkekasten. Außerdem nahmen die Ordnungshüter eine “Bierfahne” war. Da der Mann einen Atemalkoholtest verweigerte wurde ihm im Krankenhaus Blut entnommen. Weiterfahren durfte er erstmal nicht mehr.

Wertheim: Nach Unfall einfach weiter gefahren

Am Dienstag verursachte ein Unbekannter einen Unfall in der Wertheimer Ernst-Abbe-Straße und fuhr danach einfach davon. Zunächst war der Renault des Unfallverursachers ordnungsgemäß vor einem VW Polo geparkt. Als der Renaultfahrer dann rückwärts ausparkte, fuhr er mit der Anhängerkupplung gegen das Kennzeichen des VW und beschädigte dieses somit. Ohne seine Personalien zu hinterlassen entfernte sich der Unbekannte vom Unfallort. Glücklicherweise beobachtete ein Zeuge den kompletten Vorfall und notierte sich das Kennzeichen des Renault.

Bad Mergentheim: Autofahrer ohne Führerschein

Fahrverbote werden ausgesprochen und auch überwacht. In den meisten Fällen in denen ein Fahrverbot ausgesprochen wird, erhält die Polizei Kenntnis davon. Fährt dann eine dieser Personen mit dem Pkw an einer Polizeistreife vorbei, liefert sie den Kontrollgrund natürlich selbst. So geschehen am Montagmittag in Bad Mergentheim. Weil ein 37-Jähriger mit seinem Daimler-Benz auf der B290 wissentlich ohne Fahrerlaubnis von Bad Mergentheim in Richtung Edelfingen fuhr, wurde er in Edelfingen einer Kontrolle unterzogen und muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Der Fahrer und dessen Fahrverbot war der entgegenkommenden Polizeistreife bekannt.

Markelsheim: Verkehrszeichen entwendet, Blumenkübel und Absperrungen beschädigt

Über das Wochenende wurde in Markelsheim, am dortigen Weinfestgelände ein Verkehrszeichen 250 (Durchfahrtsverbot) entwendet. Zudem wurden zwei Blumenkübel, drei Absperrungen und zwei Plakatständer beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, in Verbindung zu setzen.

Bad Mergentheim: Motorbrand vor Bankfiliale

Vermutlich ein technischer Defekt im Bereich des Motors war der Grund für einen Pkw-Brand am Montagmorgen auf dem Parkplatz der Sparkasse in der Bad Mergentheimer Härterichstraße. Der Besitzer eines VWs hatte diesen dort geparkt. Der Hausmeister der Bank sah, dass aus dem Motorraum Flammen kamen und löschte das Feuer mittels eines Feuerlöschers sofort. Die Feuerwehr Bad Mergentheim musste daher nicht mehr eingreifen. Am Wagen entstand Totalschaden.

Weikersheim: Stehlampe umgetreten, Zeugen gesucht

Eine Stehlampe, die im Eingangsbereich des Ärztehauses in der Weikersheimer Straße “An der Stadtmauer” angebracht ist, wurde durch Unbekannte in der Zeit von Samstag bis Sonntag umgetreten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 500 Euro. Wer Hinweise über den möglichen Verursacher geben kann, wird darum gebeten, sich mit der Polizei in Weikersheim, Telefon 07934 99470, in Verbindung zu setzen.

PP Heilbronn

Bilder Stadtmeisterschaften Wertheim in Dertingen Finale 19.07.2015 Teil 2