Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 07.09.2017

Großrinderfeld: Leitplanke bei Unfall auf der A81 beschädigt

Durch eine Kollision mit der Leitplanke auf der Autobahn 81, zwischen der Anschlussstelle Tauberbischofsheim und der Landesgrenze zu Bayern am Donnerstagmorgen, gegen 01.30 Uhr, in Fahrtrichtung Würzburg, wurde der Daimler des Unfallverursachers sowie die Leitplanke der Autobahn beschädigt. Warum der Fahrer von der Fahrbahn abkam ist unklar. Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Wertheim: LKW Fahrer nach Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Grob verkehrswidrig und rücksichtslos muss ein Verkehrsteilnehmer fahren um den Tatbestand der Straßenverkehrsgefährdung zu erfüllen. Ein solches Verhalten soll am Mittwoch, gegen 10.00 Uhr, der Fahrer eines BMWs zwischen Böttigheim und Urphar gezeigt haben indem er in einer unübersichtlichen Linkskurve trotz Gegenverkehr einen Mercedes überholte. Ein entgegenkommender LKW-Fahrer musste hierdurch seinen Laster stark abbremsen um einen Zusammenstoß mit dem BMW zu vermeiden. Im weiteren Verlauf zeigte der Rowdy dem Fahrer des Mercedes noch zweimal den ausgestreckten Mittelfinger. Die Polizei Wertheim, sucht nun den Fahrer des LKWs und bittet diesen, sich unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Wertheim: Mann widersetzt sich seiner Festnahme

Gut in Form sind die Beamten des Polizeireviers Wertheim. Dies bekam am Mittwochabend auch ein 20-Jähriger zu spüren, der vor seiner Festnahme flüchten wollte. Die Polizisten erkannten den mit Haftbefehl gesuchten jungen Mann zufällig am Bahnhof und gaben diesem bei einer Kontrolle auch zu verstehen, dass er mit zum Revier kommen muss. Offenbar hatte der Gesuchte andere Pläne. Er ergriff zunächst zu Fuß die Flucht. Bis zur Wertheimer Bismarckstraße dauerte die Verfolgung. Dort wollte der Heranwachsende den Polizisten klar machen, dass er sich nicht widerstandslos festnehmen lässt. Mit einfachen Mitteln gelang es den Ordnungshütern den Flüchtenden auf den Boden zu bringen und ihm Handschellen anzulegen. Verletzt wurde niemand. Die Zeit bis zur Einlieferung bis zur Eröffnung des Haftbefehls verbringt der Mann nun in einer Polizeizelle.

Lauda-Königshofen: Wahlplakate beschädigt

Mit Aufklebern wurden drei Plakate einer Regierungspartei in Lauda-Königshofen beschädigt. Wer die Aufkleber angebracht und somit die Plakate in ihrer Erscheinung verändert hat ist unklar. Plakate der anderen Regierungspartie sowie einer kleineren Partei sollen ebenfalls überklebt worden sein. Der Sachschaden beläuft sich auf wenige Euro. Die Polizei in Lauda-Königshofen sucht Zeugen der Klebeaktion. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 09343 62130 zu melden.

Wittighausen: Zeugen nach Unfall bei Zimmern gesucht

Vier Metallpfosten und drei Leitplanken wurden zwischen Wittighausen und Zimmern bei der Kläranlage beschädigt. Vermutlich in der Zeit von 4. September bis 6. September muss der Unfall passiert sein. Die Polizei geht derzeit von einem LKW als Verursacherfahrzeug aus. Dessen Fahrer entkam bislang unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei in Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, entgegen.

Lauda-Königshofen: Motorradfahrer gesucht

Zunächst hatten sich die Beteiligten eines Auffahrunfalls am Dienstagabend gegen 17:30 Uhr selbst geeinigt. Beide erkannten keine Schäden an ihren Fahrzeugen und fuhren wieder einvernehmlich von dannen. Am Mittwoch erkannte die Frau dann doch einen Schaden an ihrem Wagen und ging zur Polizei. Über den Unfallhergang gab sie an, dass sie am Vortag auf der B 290 zwischen Gerlachsheim und Laudaer Dreieck fuhr und hierbei ihren schwarzen Ford verkehrsbedingt bis zum Stillstand bremsen musste. Hinter ihr fuhr ein junger Mann mit seinem Motorrad der den Bremsvorgang offenbar zu spät erkannte und auffuhr. Nun wird der Fahrer des Motorrads gesucht. Er soll circa 18 Jahre alt sein, war dunkel gekleidet und fuhr eine auffällig blaue Enduro Maschine. Das Polizeirevier ist unter der Nummer 09341 811210 erreichbar. Zeugen des Unfalls werden ebenfalls gebeten sich zu melden.

Bad Mergentheim/Igersheim: Wahlplakat in Bad Mergentheim 121-mal durchstochen, in Igersheim wurden sie entwendet

Ein Wahlplakat in der Bad Mergentheimer Steinstraße wurde mit einem spitzen Gegenstand 121-mal durchstochen und somit erheblich beschädigt. Als möglicher Tatzeitraum wird der frühe Mittwochmorgen in der Zeit von 2.30 Uhr bis 8.30 Uhr angenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf 90 Euro geschätzt. In Igersheim, entlang der B19, wurden in der Nacht zum Donnerstag zwei Plakate der gleichen Partei entwendet. Hier wird der Schaden mit 180 Euro angegeben. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Igersheim: 1,6 Promille kosten den Führerschein

Bei einer Verkehrskontrolle in der Erlenbachtalstraße in Igersheim wurde eine Frau angehalten. Die Beamten nahmen Alkoholgeruch bei der Dame wahr und baten sie zum Alkoholtest. 1,6 Promille zeigte das Testgerät an. Die Folge waren eine Blutentnahme und der Verlust des Führerscheins.

Weikersheim/Queckbronn: Man traf sich in der Mitte

Man traf sich in der Mitte, so ähnlich kann ein Verkehrsunfall umschrieben werden, der sich am Mittwochmorgen, gegen 7:45 Uhr, in Queckbronn ereignet hat. Die Fahrerin eines VW-Polos bog am Dorfbrunnen in Richtung Laudenbach ab. Nach der Kreuzung fuhr sie weit vom rechten Fahrbahnrand entfernt weiter. Aus Richtung Laudenbach kam ein Motorradfahrer. Auch dieser fuhr zur Mitte hin orientiert, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Kradfahrer verletzte sich hierbei leicht. Der entstandene Sachschaden wird auf 4.000 Euro geschätzt.

PP Heilbronn

Bilder Wertheimer Weihnachtsmarkt 15.12.2013