Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 09.05.2018

[easy-social-share buttons="facebook,whatsapp,messenger,twitter,google,mail,more,pinterest,tumblr,vk,love,xing,blogger,aol,livejournal" morebutton="1" morebutton_icon="plus" counters=1 style="button" point_type="simple"]

Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim: 23 Fahrzeuge zu schnell auf der B 290 unterwegs

Beamte der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg führten am Dienstag von 9 bis 14 Uhr auf der B 290 zwischen Herbsthausen und Bad Mergentheim eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h wurde von insgesamt 23 Fahrzeuglenkerinnen und -lenkern nicht beachtet. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 134 km/h gemessen.

Lauda-Königshofen: Unter Drogen Pkw geführt

Unter dem Einfluss von Drogen stand ein 20-jähriger Pkw-Lenker, der am Dienstagabend in Lauda in der Becksteiner Straße kontrolliert wurde. Da ein Drogenvortest positiv verlief, musste er die Beamten zu einer Blutprobe begleiten. Bei einer Nachschau in der Wohnung des 20-Jährigen wurden neben Utensilien für den Drogenkonsum nach dem Waffengesetz verbotene Gegenstände (Schlagring, Totschläger) festgestellt und beschlagnahmt. Neben einer Anzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinwirkung muss er nun noch mit einem Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz rechnen. Da im Rahmen der Verkehrskontrolle beim 23-jährigen Beifahrer des Pkw Marihuana aufgefunden wurde, wird gegen diesen ein Ermittlungsverfahren wegen des Drogenbesitzes eingeleitet.

Lauda-Königshofen: Vorfahrt nicht beachtet

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro sind die Folge einer Vorfahrtsverletzung, die sich gestern gegen 10 Uhr in Lauda-Königshofen ereignete. Die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Alfa-Romeo befuhr die Wallgrabenstraße in Richtung Bahnhofstraße. An der Kreuzung Wallgrabenstraße und Josef-Schmitt-Straße missachtete sie die Vorfahrt der von rechts auf der Josef-Schmitt-Straße heranfahrenden 51-jährigen Fahrerin eines Pkw Ford. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde die 51-Jährige leicht verletzt.

Tauberbischofsheim: Parkenden Pkw beschädigt – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Dienstag zwischen 13.45 und 16.30 Uhr in Tauberbischofsheim einen in der Kapellenstraße am Straßenrand geparkten Pkw Citroen. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 200 Euro zu kümmern, entfernte sich der oder die Unbekannte von der Unfallstelle. Hinweise werden an das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 / 810 erbeten.

Grünsfeld: Verzinkte Treppe gestohlen – Hinweise erbeten

Hinweise zum Diebstahl einer verzinkten Treppe mit einem Wert von zirka 300 Euro , welche im Zeitraum von Montag, 22 Uhr, und Dienstag, 8.30 Uhr, in Grünsfeld in der Steinbachstraße entwendet wurde, erhofft sich das Polizeirevier Tauberbischofsheim. Die unbekannten Täter begaben sich auf das umzäunte Gartengrundstück, schraubten die dreistufige Treppe ab und entwendeten diese. Wer im o.g. Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 / 810 in Verbindung zu setzen.

Distelhausen: Pkw-Reifen zerstochen – Hinweise erbeten

In der Zeit von Montag, 6 Uhr, bis Dienstag, 7.30 Uhr, wurde auf dem Park-and-Ride Parkplatz an der B 290 an einem VW Polo und an einem Skoda jeweils der rechte Vorderreifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen. Der angerichtete Schaden wird auf insgesamt 200 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 / 810 in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Zwei Verletzte bei Unfall mit Quad

Mutter und Tochter wurden am Dienstagnachmittag in Wertheim bei einem Unfall mit einem Quad verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund mangelnder Fahrpraxis kam die 17-jährige Quadlenkerin auf dem Ortsverbindungsweg zwischen Wartberg und Bestenheid nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr im Straßengraben eine Betonverdolung. Durch den Aufprall brach die Achse des Quad, wodurch die Lenkerin und deren 39-jährige Mitfahrerin zu Sturz kamen. Beide wurden hierbei leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 4.500 Euro geschätzt.

Wertheim-Kembach: Bei Mäharbeiten schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag kam es in Wertheim-Kembach während des Mähens eines Grundstückes zu einem Unglücksfall. Der Hochgrasmäher des 63-jährigen Grundstückeigentümers geriet beim Mähen gegen einen größeren Stein. Hierbei brach das Messer des Mähers ab, traf den 63-Jährigen am Bein und verletzte diesen. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde er in ein Krankenhaus verbracht. Neben dem Notarzt waren ein Rettungswagen und die Feuerwehren Wertheim und Kembach im Einsatz.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*