Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 11.02.2019

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Fräsmaschine – Fabrikat: Maho – Baujahr 1990 – Preis 6.500,00 Euro

CNC Fräsmaschine – Fabrikat: Maho – Baujahr 1990 – Preis 6.500,00 Euro CNC Fräsmaschine Fabrikat: Maho Typ: MH 500 E2 Steuerung: CNC 432 Baujahr: 1990 • Bildschirm defekt. Neuer Bildschirm wird mitgeliefert • Maschinenunterlagen • […mehr]

Nachrichten

WerbePartner Nachrichten Muster Werbung – Ihre Texte und Bilder von Angeboten,Veranstaltungen,Immobilien und vieles mehr möglich

Ihre aussagefähige Überschrift sollte lang sein – bis zu 15 Wörter sind möglich – Ihr Angebot , Ihre Veranstaltung , Kundeninfo,Produktinfo,Bis zu 3 Verlinkungen möglich zu eigenen Bildern oder Seiten zB. Verlinkung  1 ,Piätet,Autohandel,Tierhandel,Spaß,Freizeitangebote,Stadtinformationen,Landkreis,Termine,Jobcenter,bekleidungsgeschäft,Sommerschlusverkauf,Ihre Marken,Winterschlussverkauf,Blindtext,Dummytext,Feste,Fussballspiele,Aktionen. […mehr]

Bistro,Cafe,Eisdielen,Cocktailbar

Eis Boutique Cafe de Filippo Wertheim am Engelsbrunnen – Seit über 20 Jahren – Ganzjährig durchgehend geöffnet

Ihre Eis Boutique Cafe de Filippo  am Engelsbrunnen in der Fußgängerzone – Feinste Eisspezialitäten – Seit 1999 für Sie in Wertheim ( siehe Auswahl Bildergalerie unten) Ganzjährig durchgehend geöffnet Herbst-/ Wintersaison Oktober – März – […mehr]

Heilbronn (ots)

Boxberg: Eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße bei Boxberg wurde der Unfallverursacher in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Boxberg aus seinem Auto befreit werden. Am Samstagabend, gegen 17:30 Uhr, kam der Fahrer eines Renault Megane vermutlich auf Grund von Unachtsamkeit und Alkoholeinwirkung alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich an einer abfallenden Böschung, beschädigte hierbei circa 30 Buschwerke und zwei Bäume und blieb auf der Seite liegen. Der Mann wurde hierbei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bei dem Pkw-Lenker konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden, worauf eine Blutentnahme veranlasst wurde. Der Führerschein des 58-Jährigen wurde aufgrund der Alkoholeinwirkung beschlagnahmt. Für die Dauer der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme wurde die B292 im Bereich Boxberg gesperrt. Es erfolgte eine örtliche Umleitung. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Wittighausen: Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls in Wittighausen. Am Freitagmorgen, gegen 10:00 Uhr, kam es in der Ortsdurchfahrt in der Badener Straße in Oberwittighausen in Richtung Bayern zu einer Unfallflucht. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer kam aus ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach links auf einen überbreiten Gehweg und stieß mit seinem Fahrzeug gegen ein Regenfallrohr. Das Regenfallrohr wurde durch den Anstoß aus seiner Halterung gerissen und eingedrückt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Hinweise zum Unfall sollten unter der Telefonnummer 09341 810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim gemeldet werden.

Werbach-Niklashausen: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

In Niklashausen kam es in der Bergstraße zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. In der Zeit zwischen Mittwochabend, 21:30 Uhr, und Dienstagmorgen, 06:00 Uhr, wurde von einem bislang unbekannten Täter der Ventileinsatz am hinteren rechten Reifen eines auf der Straße abgestellten Autos entfernt. Nach dem Entfernen des Ventileinsatzes wurde der Schraubverschluss wieder angebracht. Der Vorfall wurde festgestellt, da aus dem Reifen Luft entwich und dieser somit platt wurde. Hinweise zur Tat gehen an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810.

Weikersheim: Nach Unfall geflüchtet

Am Sonntagmorgen, gegen 07:00 Uhr, kam es in Weikersheim zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Unfallverursacher befuhr die Mörikestraße mit seinem Fahrzeug aus Richtung Rinderfeld kommend und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Auto. Der Fahrer des VW-Caddy kam mit seinem Fahrzeug in der Mitte der Fahrbahn zum Stehen und konnte aufgrund eines Schadens am rechten Vorderrad nicht weiterfahren. Durch den lauten Knall wurde der Vater des Geschädigten auf den Unfall aufmerksam und sprach den Fahrzeugführer an. Der Verursacher wollte den Schaden ohne polizeiliche Kenntnisnahme mit dem Geschädigten klären. Der Geschädigte ließ sich darauf nicht ein. Daraufhin entfernte sich der Fahrer des VW-Caddy fußläufig von der Örtlichkeit in Richtung Ortsmitte. Zuhause konnte der mutmaßliche Unfallfahrer nicht angetroffen werden. Stattdessen wurde der 51-Jährige im Bereich der Kelterhalle hinter einem Gebäude erkannt. Beim Antreffen des Gesuchten konnte durch die Polizei Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Obwohl der Mann angab erst nach dem Unfall Alkohol konsumiert zu haben, wurden ihm im Krankenhaus Blutproben entnommen um die Alkoholisierung zur Tatzeit festzustellen.

Assamstadt: Gefährliche Körperverletzung mittels spitzen Gegenstandes

Mit einem spitzen Gegenstand stach ein bislang unbekannter Täter einer Frau in die linke Gesäßbacke. In der Nacht auf Sonntag, um 01:40 Uhr, kam es in Assamstadt im Foyer der Assmundhalle zu einer Körperverletzung. Beim Verlassen der Halle kam es im Eingangsbereich zu Gedränge wobei einer 30-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand in die linke Gesäßbacke gestochen wurde. Die Geschädigte suchte daraufhin eine Klinik zur Behandlung auf. Das Krankenhaus informierte die Polizei über den Vorfall. Hinweise zur Tat gehen an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990.

Bad Mergentheim: Weitere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen

Im Raum Bad Mergentheim kam es wiederholt zu Sachbeschädigungen an abgestellten Autos. Im Zeitraum vom 31. Januar bis zum 9. Februar wurden mehrere Fahrzeuge durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Die Fahrzeuge wurden mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. In dem Wohngebiet Weberdorf kam es seit dem 1. Oktober 2018 bis heute zu 36 ähnlichen Fällen. Verdächtige Beobachtungen sollten dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, mitgeteilt werden.

Bad Mergentheim: Gefährliches Überholmanöver

Auf Grund eines gefährlichen Überholmanövers kam es auf der Bundesstraße 290 zu einem Verkehrsunfall. Am Freitagmorgen, gegen 06:30 Uhr, fuhr eine 18-Jährige mit ihrem Renault Clio in Fahrtrichtung Herbsthausen und versucht auf Höhe von Dörtel einen vorausfahrenden LKW mit Anhänger zu überholen. Die Fahrerin konnte nicht erkennen, dass es sich um einen LKW mit Anhänger handelt und glaubte ein Solofahrzeug zu überholen. Den ihr entgegenkommenden Kleintransporter übersah die Fahrerin offenbar völlig. Als sie sich mit ihrem Wagen auf Höhe des LKW-Anhängers befand kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Kleintransporter. Dem Fahrer gelang es seinen Citroen vor dem Aufprall teilweise in den rechten Grünstreifen zu lenken, sodass es nur zu einem Zusammenstoß der linken vorderen Fahrzeugseiten kam. Durch die Aufprallwucht wurde die Unfallverursacherin gegen die vordere linke Runge des LKW-Anhängers, sowie den Unterfahrschutz gedrückt und hakte sich dort ein. Da sich das LKW-Gespann bereits im Abbremsvorgang befand wurde das Fahrzeug nur ein kurzes Stück mitgeschleift. Der Kleintransporter kam erst 70 Meter nach dem Kollisionsort komplett außerhalb der Fahrbahn im dortigen Grünstreifen zum Stehen. Lediglich die Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 21.500 Euro geschätzt.

Wertheim: Flucht nach Unfall

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls in Wertheim. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr, die Schwarzwaldstraße in Richtung Industriegebiet Bestenheid. Am Einmündungsbereich Schwarzwaldstraße / Otto-Schott-Straße bog der mutmaßliche Unfallverursacher mit seinem Sattelzug nach links in die Otto-Schott-Straße ab und streifte beim Abbiegevorgang mit der hinteren rechten Aufliegerkante den am rechten Seitenstreifen der Schwarzwaldstraße am Einmündungsbereich geparkten Pkw. Der abgestellt VW-Passat wurde am hinteren linken Fahrzeugheck beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf circa 2.300 Euro geschätzt. Hinweise können dem Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 mitgeteilt werden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1