Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 11.10.2018

Heilbronn (ots) – Tauberbischofsheim: Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Am Mittwoch, in dem Zeitraum von 12 Uhr bis 13 Uhr, kam es auf einem Parkplatz eines Supermarktes im der Pestalozziallee in Tauberbischofsheim zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Unbekannter beschädigte beim Ein- oder Ausparken einen geparkten VW-Golf an der Stoßstange vorne rechts. Danach entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 811211 an das Polizeirevier Tauberbischofsheim zu wenden.

Tauberbischofsheim: Frau geht auf Polizei los

Ein Zeuge verständigte am Mittwoch, um circa 15 Uhr, die Polizei, nachdem er auf der Strecke von Wittighausen in Fahrtrichtung Bütthard am Straßenrand auf einer Wiese eine Frau liegen gesehen hatte. Eine Polizeistreife des Polizeireviers Tauberbischofsheim fuhr an die Örtlichkeit und konnte dort die 22-Jährige im Gras liegend antreffen. Nicht weit weg von ihr befand sich zudem ihr 42-jähriger Begleiter. Zwischen den beiden Personen war es zuvor zu Streitigkeiten gekommen. Die Streife stellte in dem Gespräch mit der Frau fest, dass sie unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von circa 2,4 Promille. Aufgrund ihres instabilen Zustandes und der extremen Stimmungsschwankungen, verständigte die Streife einen Rettungswagen. Zur weiteren Beobachtung wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht. Die Streife begleitete den Transport. Im Krankenhaus angekommen fing die Frau an die Beamten und das Klinikpersonal zu beleidigen. Eine medizinische Behandlung verweigerte sie auf einmal und ging körperlich gegen das Personal und die Polizisten vor. Die Frau tritt und schlug nach den Personen. Durch die Polizeibeamten konnte die Frau mit Hilfe von einfacher körperlicher Gewalt fixiert werden. Nachdem die Frau sich beruhigt hatte verblieb sie zur weiteren Behandlung im Krankenhaus. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der betroffenen Personen. Mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeibeamte muss die Frau jetzt trotzdem rechnen.

40 Jahre im Polizeidienst

Kriminalhauptkommissar Bernhard Haag ist der Leiter der Kriminalprävention in Tauberbischofsheim. Der 58-Jährige trat vor 40 Jahren seine Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Göppingen an und war danach zunächst beim Streifendienst in der Landeshauptstadt Stuttgart. Im Jahr 1988 wechselte er zum Streifendienst des Polizeireviers Tauberbischofsheim, fünf Jahre später begann er seine Karriere bei der Kriminalpolizei bei der Kriminaltechnik und beim Dezernat Kapitaldelikte. Nach seinem Studium ermittelte der frisch gebackene Kriminalhauptkommissar weiter bei der Kripo im Taubertal. 2014 wurde dem Grünsfelder die Aufgabe der Kriminalprävention übertragen. Er ist zentraler Ansprechpartner für Jugendschutz und Kindswohlgefährdung.

Bernhard Haag
Bernhard Haag Foto : PP Heilbronn

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1