Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 13.04.2018

Creglingen: 6-Jähriger nach Kollision mit Pkw unverletzt

An einer Hofeinfahrt an der Straße Schmerbach in Creglingen ist am Donnerstagnachmittag ein 6-Jähriger mit seinem Fahrrad mit einem Pkw zusammengestoßen. Das Kind fuhr gegen 16.45 Uhr aus der Einfahrt eines Anwesens. Zum selben Zeitpunkt war eine 48-Jährige mit ihrem Pkw aus Richtung Creglingen kommend auf der Straße unterwegs. Die Fahrerin bremste sofort ab, konnte eine leichte Kollision mit dem Kind aber nicht mehr vermeiden. Vorsorglich untersuchte eine Rettungswagenbesatzung den Jungen. Glücklicherweise blieb dieser aber unverletzt. Es entstand kein Sachschaden.

Lauda-Königshofen: Verursacher von illegaler Müllablagerung ermittelt

Empörung und Unmut in der Bevölkerung haben drei Ablagerungen von insgesamt circa sieben Kubikmetern Bauschutt am Osterwochenende auf Gemarkung Lauda-Königshofen (in der Nähe der Heckfelder Windräder / Zufahrtsweg zu den Marbacher Weinbergen) hervorgerufen. Mittlerweile konnte der aus Lauda stammende Verursacher der Ablagerungen durch Polizeibeamte des Arbeitsbereiches Umwelt/Gewerbe ermittelt werden. Der Verursacher zeigte sich geständig und hat zugesagt, den Bauschutt unverzüglich ordnungsgemäß zu entsorgen. Ihn erwartet nun eine Anzeige beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis und in der Folge ein erhebliches Bußgeld.

Weikersheim: Tankstellen Mitarbeiter verhindern Betrug an 64-Jährigem

Dank eines aufmerksamen Tankstellenmitarbeiters ist einem 64-Jährigen der Verlust eines dreistelligen Betrages durch Betrüger erspart geblieben. Bereits letzte Woche hatten Unbekannte den Mann aus Weikersheim telefonisch über einen angeblichen Gewinn in Höhe von fast 30.000 Euro informiert. Zur Ermöglichung der Geldübergabe sollte er für mehrere Hundert Euro Guthabenkarten kaufen und die Codes telefonisch den Unbekannten übermitteln. Als der 64-Jährige in einer Tankstelle die Karten kaufen wollte, machten ihn Mitarbeiter auf einen möglichen Betrugsversuch aufmerksam und verwiesen ihn an die Polizei. Die Polizei warnt vor der dreisten Masche mit erfundenen Gewinnversprechen. Bleiben Sie misstrauisch, wenn Sie einen Anruf von einer unbekannten Nummer erhalten. Gehen Sie nicht auf Forderungen ein und zahlen Sie unter keinen Umständen im Voraus Geld an die Anrufer, da ein Betrug nicht ausgeschlossen werden kann. Seien Sie vor allem dann vorsichtig, wenn die Unbekannten Sie zu dem Kauf von Gutscheinkarten für Computerspiel-Plattformen oder Online-Versandhändlern verleiten wollen. Informieren Sie die Polizei, wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie einen Anruf von Betrügern erhalten haben.

Niederstetten: Werkzeuge aus Firma entwendet

Nach einem Einbruch in eine Firma in der Niederstettener Austraße sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Eindringlinge geben können. Die Personen hatten im Zeitraum von Freitag, 6. April, bis Dienstag, 10. April, gewaltsam ein Fenster zu dem Gebäude geöffnet und mehrere Werkzeuge aus dem Inneren entwendet. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Wer im Bereich der Austraße zum Tatzeitpunkt verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07934/9947-0 beim Polizeiposten Weikersheim zu melden.

Lauda-Königshofen: Rauchende Kinder, rauchender Baumstamm

Mehrere Kinder haben am Donnerstagnachmittag einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Kräfte verständigt, da in der Nähe einer Tankstelle an der Straße Am Wörth ein Baumstamm stark rauchte. Vor Ort befanden sich sechs Kinder und Jugendliche, die Shisha rauchten und offenbar einen glimmenden Würfel der Pfeife in eine Baumaushöhlung geworfen hatten. Infolge stieg eine Rauchsäule auf. Die Freiwillige Feuerwehr Lauda-Königshofen löschte die Glut mit zwei Fahrzeugen und neun Kräften.

Ahorn/Eubigheim: Einbruchsversuch gescheitert

Ein gescheiterter Einbruchsversuch beschäftigt derzeit den Polizeiposten Lauda-Königshofen. Unbekannte hatten versucht, sich gewaltsam Zugang zu einem Gebäude in der Bahnhofstraße in Eubigheim zu verschaffen. Allerdings hielt die Tür stand. Als die Unbekannten von ihrem Vorhaben abließen, hatten sie schon Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro verursacht. Bemerkt wurde der Vorfall am Mittwochmittag. Wann genau die Eindringlinge vor Ort waren lässt sich nicht sagen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 09343/6213-0 an den Polizeiposten Lauda-Königshofen erbeten.

PP Heilbronn

 

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*