Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 13.06.2018

Stefan_Schranz / Pixabay, Notarzteinsatz Symbolbild

Heilbronn (ots) – Wertheim: Alkoholisiert auf Pkw gefahren

Alkohol war wohl der Grund für einen Auffahrunfall in der Wertheimer Luisenstraße. Am Dienstagmorgen musste ein 56-Jähriger seinen Pkw an einem Fußgängerüberweg verkehrsbedingt abbremsen. Ein 61-Jähriger fuhr dabei mit seinem Fahrzeug auf den Pkw auf. Bei der Unfallaufnahme der Polizei stellte sich heraus, dass der 61-Jährige einen Alkoholwert in Höhe von circa 0,8 Promille hatte. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Lauda-Königshofen: Leichtkraftradfahrer leicht verletzt

Als am Dienstag ein Krankentransportwagen mit einem Leichtkraftrad in Lauda-Königshofen kollidiert ist, wurde ein 17-Jähriger leicht verletzt. Gegen 15 Uhr war der 19-jährige Fahrer des Transporters auf der Becksteiner Straße in Richtung Beckstein unterwegs. An der Einmündung der Philipp-Adam-Ulrich-Straße wollte er nach links abbiegen und übersah dabei den Jugendlichen mit seinem Leichtkraftrad, welcher ihm entgegen kam. Bei dem Zusammenstoß wurde der 17-Jährige leicht verletzt. Zur Überprüfung kam er später in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Creglingen: Motorradfahrer und Mitfahrerin schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen kamen am Dienstag ein Motorradfahrer und seine Mitfahrerin in ein Krankenhaus. Der 54-Jährige und seine 52-jährigen Ehefrau waren gegen 15.20 Uhr mit einem Kraftrad von Tauberzell in Richtung Archshofen unterwegs. Als ihnen ein Sattelzug entgegenkam, bremsten der 54-Jährige und zwei vor ihm fahrende Motorradfahrer ab. Dabei verlor der 54-Jährige die Kontrolle über seine Maschine, kam auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und stürzte. Während der Fahrer in die Front des Sattelzugs rutschte, wurde das Motorrad nach rechts abgewiesen und blieb im Grünstreifen liegen. Ein Rettungswagen brachte das schwer verletzte Ehepaar in ein Krankenhaus. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Die Fahrbahn war bis zum Ende der Unfallaufnahme voll gesperrt. Neben der Polizei und der Rettungswagenbesatzung war die freiwillige Feuerwehr mit einem Fahrzeug und fünf Kräften im Einsatz.

Bad Mergentheim: Mit Pkw überschlagen

Vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit ist am Dienstag, gegen 16 Uhr, eine 44-Jährige mit ihrem Pkw von der Fahrbahn abgekommen. Die Frau war gerade von Schweigern in Richtung Bad Mergentheim unterwegs. Kurz nach einer S-Kurve fuhr das Auto ins Bankett und schleuderte dann durch Gegensteuern von der Fahrbahn. Obwohl sich der Pkw überschlug zog sich die Pkw-Fahrerin nur leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro.

Bad Mergentheim: Vier leicht Verletzte, 25.000 Euro Sachschaden

Vier Personen wurden am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall zwischen Bad Mergentheim und Stuppach leicht verletzt. Ein 50-Jähriger war mit einem Ford in Richtung Stuppach unterwegs. In einer Linkskurve brach aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit das Heck des Pkw aus. Der Wagen drehte sich. Trotz Bremsens und Gegenlenkens kam der Ford auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden, abbremsenden Dacia eines 53-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralles schleuderte der Ford in den bremsenden Audi eines 22-Jährigen und danach in einen Acker. Alle drei Fahrer und der 23-jährige Mitfahrer des Audi zogen sich leichte Verletzungen zu. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro.

Wittighausen: Holzdiebe unterwegs

Auf Holz hatten es Unbekannte im Distrikt Eichholz in Wittighausen abgesehen. Im Zeitraum von Dienstag, 15. Mai, bis Freitag, 8. Juni, entwendeten sie circa sechs Festmeter Polterholz. Die einzelnen Stämme waren auf ihrer Stirnseite mit Nummern in rötlicher Farbe versehen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 mit Hinweisen beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden.

Külsheim: Wer war der ungebetene Zaungast?

Nach dem unbekannten Fahrer eines Sattelzugs sucht die Polizei aufgrund einer Unfallflucht. Im Zeitraum vom 29. Mai bis 12. Juni hatte der oder die Unbekannte beim Wenden die Umzäunung eines Firmengeländes in der Pionierstraße in Külsheim gestreift. Dabei beschädigte das Verursacherfahrzeug ein Zaunfeld mit Pfosten und ein Tor in Höhe von circa 1.000 Euro. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 09342/9189-0 an das Polizeirevier Wertheim.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1