Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 13.09.2017

Bad Mergentheim: Unfall mit drei Beteiligten, Zeugen gesucht

Widersprüchliche Angaben der Beteiligten eines Unfalls auf der Bad Mergentheimer Würzburger Straße am Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, geben hinsichtlich des Unfallhergangs Rätsel auf. Festzuhalten ist bislang, dass der Fahrer eines Audi A3 wartend am Beginn der Abbiegespur in Richtung Oberer Graben stand. Die Fahrerin eines Daimler C Modells wollte an diesem Wagen links vorbei in Richtung Wachbacher Straße fahren. Sie gab an, „normal“ an dem Audi vorbeigefahren zu sein. Just in dem Moment, als die Daimlerfahrerin auf Höhe des Audis war, soll sie von der Fahrerin eines weiteren Daimlers überholt worden sein. Hierbei soll es zu einem Streifvorgang der beiden Sternfahrzeuge gekommen sein aufgrund dessen die C-Modell Fahrerin erschrak und auch noch den Audi touchierte. Version zwei dieses Unfalls stellt sich wie folgt dar. Die C-Modell Fahrerin soll hinter dem Audi gestanden und dann ohne zu Blinken nach links gezogen haben. Demnach soll sie den weiteren Daimler gestreift haben, der gerade im Begriff war beide Fahrzeuge zu überholen. Die Polizei Bad Mergentheim hofft nun auf unbeteiligte Zeugen die den Unfall beobachten konnten. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07931 54990 zu melden.

Weikersheim/Schäftersheim: Betrunken unterwegs?

Deutlicher Alkoholgeruch und ein schwankender Gang bei einer Verkehrsteilnehmerin waren der Grund für eine Blutprobe am Dienstagabend, gegen 22.45 Uhr. Die Polizei Bad Mergentheim wurde alarmiert, weil zwischen Schäftersheim und Weikersheim ein Fahrzeug unbeleuchtet und zur Hälfte auf der Gegenfahrbahn stehen würde. Lediglich die linken Blinker am Fahrzeug wären an, so die Meldenden. Beim Eintreffen der Polizei stand der Wagen in einem gegenüberliegenden Feldweg. Er wurde dorthin von Zeugen geschoben. Nach bisherigem Ermittlungsstand saß die angetroffene Frau zuvor auf dem Fahrersitz des Wagens. In der näheren Umgebung konnte keine weitere Person angetroffen werden, sodass bislang davon ausgegangen wird, dass die Frau in betrunkenem Zustand die Landesstraße befahren und aus derzeit nicht bekannten Gründen zwischen Weikersheim und Schäftersheim angehalten hat. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Wer Angaben zum geschilderten Sachverhalt machen kann, wird darum gebeten, sich mit der Polizei in Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 in Verbindung zu setzen.

Heckfeld/Buch: LKW kippt um und verliert Sand

Auf der Kreisstraße zwischen Heckfeld und Buch kam am Dienstagnachmittag ein Lkw von der Fahrbahn ab und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Glücklicherweise wurde der Fahrer hierbei nur leicht verletzt. Da der LKW vollgetankt war und Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug tropften, wurde die Feuerwehr hinzugerufen. Auch das Umweltamt wurde verständigt. Diesel lief keiner aus, die ausgelaufenen Betriebsstoffe waren unschädlich. Der Laster hatte Sand geladen, der nach dem Unfall Teile der Fahrbahn bedeckte. Für die Bergung des Brummis war ein Kran erforderlich. Der Sand wurde durch die Straßenmeisterei entfernt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf 120.000 Euro geschätzt. Als Unfallursache kommt überhöhte Geschwindigkeit in Betracht.

Tauberbischofsheim: Zwei Fahrzeuge und ein Ampelmasten nach Unfall Schrott

Zwei totalbeschädigte Fahrzeuge, ein stark demolierter Ampelmasten und insgesamt ungefähr 32.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls an der Kreuzung Duderstätter Allee/Pestalozziallee am Dienstagmorgen, gegen 5.50 Uhr. Der Fahrer eines Peugeot war von der Dudenstätter Allee her gekommen und wollte die Kreuzung in Richtung Pestalozziallee überqueren. Hierbei übersah er offenbar einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten LKW (3,5 t). Es kam zum Zusammenprall in der Kreuzungsmitte. Hierbei wurde der Peugeot gegen einen Ampelmasten abgewiesen. Fahrer und Beifahrer des LKWs verletzten sich bei dem Unfall. Es kam zu Behinderungen im Berufsverkehr.

Wertheim: Diebstahlsversuch?

Die Polizei Wertheim geht derzeit davon aus, dass Unbekannte alle vier Räder eines Audi A6 stehlen wollten und deshalb die 20 Radmuttern lösten. Der Wagen stand in der Zeit von Freitag bis Sonntag im Wertheimer Salon-de-Provence-Ring auf einem Parkplatz gegenüber des Anwesens 42. Zeugen, die im dortigen Bereich verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Fahrräder aus Hoteltiefgarage gestohlen

Aus der Tiefgarage eines Hotels in der Wertheimer Lindenstraße stahlen Unbekannte zwei Mountainbikes samt Zubehör. Die Räder standen dort in einem unverschlossenen Abstellraum, waren aber mit Schlössern gesichert. Erst kürzlich wurde aus der Garage das E-Bike eines Hotelgasts entwendet. Bei den nun fehlenden Fahrrädern handelt es sich um ein Damen-Mountainbike der Marke Morrison Comanche in schwarz orange und ein Herren-MTB der Marke Cycle Wolf Kiowa in schwarz-weiß. Hinweise zum Verbleib der Räder nimmt das Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, entgegen.

PP Heilbronn

 

Bildergalerie 194.Michaelismesse Wertheim 2.Firmentag Donnerstag 08.10.2015






Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*