Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 14.05.2018

Polizei im Einsatz

Heilbronn (ots) – Großrinderfeld/ A81: Schleuderfahrt endet glimpflich

Beim Überholen eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Peugeot touchierte der Fahrer eines Ford Mustangs am Sonntagabend, kurz vor Mitternacht diesen und kam hierbei ins Schleudern. Der Mustang-Fahrer war mit seinem Pkw von Würzburg kommend auf der A81 in Richtung Tauberbischofsheim unterwegs. Ebenso der Peugeot. Durch die Kollision kam der Peugeot zunächst ins Schlingern und schleuderte dann über den linken Fahrstreifen in die Schutzplanken. Der Mustang schleuderte zunächst nach rechts in die Leitplanken, wurde von dort wieder auf die Fahrbahn zurück abgewiesen und kam schlussendlich einige Meter weiter erneut in die Sicherheitsbegrenzung wo er dann auch zum Stehen kam. Die Unfallbeteiligten waren allesamt angegurtet und erlitten nur leichte Blessuren. Der Sachschaden an den Unfallwagen wird auf 25.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden.

Weikersheim: Unfallzeugen gesucht

Außer hellblauen Lackstaub ließ der Verursacher eines Verkehrsunfalls nichts an einem Seat Ibiza in Weikersheim zurück. Weder eine Nachricht am Fahrzeug noch einen Anruf bei der Polizei tätigte der Führer eines unbekannten Pkw am Freitag, nachdem er zwischen 11 Uhr und 14 Uhr, den geparkten Seat beschädigt hatte. Der Wagen stand auf dem Parkplatz eines Discounters in der Talstraße. Die Beifahrerseite war über beide Türen beschädigt, auch der Außenspiegel war auf dieser Seite eingeklappt. Als weitere Unfallörtlichkeit könnte die Bahnhofstraße, Hausnummer 21, in Betracht kommen. Auch dort war der Seat kurzfristig geparkt gewesen. Hinweise zum Verkehrsunfall nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, entgegen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Niederstetten: Gargagentor beschädigt

Vermutlich beim Wenden in der Grundstückseinfahrt von Gebäude Nummer 10 im Amselweg in Niederstetten, beschädigte der unbekannte Fahrer eines Pkw oder Lkw das Garagentor des Eigentümers und flüchtete. Der Unfall geschah vermutlich in der Zeit von Mittwoch, 20 Uhr, bis Freitag, 9 Uhr. Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Bislang gibt es noch keine Hinweise auf einen möglichen Verursacher. Die Polizei Bad Mergentheim bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 07931 54990, zu melden.

Herbsthausen: Gartenlampe beschädigt

Eine Gartenlampe im Wert von circa 300 Euro beschädigten Unbekannte in der Nacht zum Samstag in Herbsthausen. Die Lampe stand vor einem Elektrogeschäft in der „Alte Kaiserstraße“. Hinweise hierzu nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, entgegen.

Bad Mergentheim: Unfallzeuge gesucht

3.000 Euro Schaden hinterließ ein Unbekannter in der Nacht zum Samstag an einem am Fahrbahnrand der Wichernstraße in Bad Mergentheim geparkten BMW. Der Verursacher könnte hierbei mit einem mit Kieselsteinen beladenen Anhänger unterwegs gewesen sein. Solche wurden unmittelbar an der Unfallstelle aufgefunden. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, erbeten.

Bad Mergentheim: Einbruch in Wohnhaus

Nahezu alle Zimmer eines Wohnhauses in der Bad Mergentheimer Sankt-Kilian-Straße wurden von einem unbekannten Einbrecher in der Zeit von Dienstag bis Samstag betreten und durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen hat sich der Unbekannte über eine Kellertür Zutritt verschafft und anschließend die Wohnung auf den Kopf gestellt. Ob etwas entwendet wurde konnte der Eigentümer bislang nicht vermelden. Zeugen die im besagten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich bei Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Boxberg: Biertische auf dem Maimarkt entwendet

Gleich vier Biertische entwendeten Unbekannte auf dem Maimarkt in Boxberg. Die Tische standen in der Nacht von Samstag auf Sonntag seitlich an einem Verkaufszelt eines Dönerstandes im Ballenberger Weg. Hinweise zu möglichen Tätern nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, entgegen.

Wertheim: Vermeintlicher Gleitschirm entpuppt sich als Luftballons

Nach der Meldung eines Verkehrsteilnehmers, der am Sonntagmittag, gegen 15.45 Uhr, von Wertheim in Richtung Mondfeld fuhr, schrillten bei den Beamten des Polizeireviers Wertheim die Alarmglocken. Der Mann sah einen orangefarbenen Gegenstand in den Bäumen des dortigen Waldes hängen und ging von einem Gleitschirm aus. Die Beamten überprüften den Bereich, vorsorglich wurden auch Rettungskräfte alarmiert. Da eine Einschätzung vom Boden aus nicht möglich war, wurde ein Polizeihubschrauber angefordert. Dessen Besatzung konnte schnell Entwarnung geben. In der Baumkrone hingen orangene Luftballone.

Wertheim: Gestohlener Pkw aufgefunden

Der in der Nacht zu Sonntag bei einem Einbruch in Tauberbischofsheim entwendete VW Polo (siehe Pressebericht vom 13.05.2018), wurde am Sonntagmorgen, gegen 6.45 Uhr, auf der Zufahrt zum Campingplatz „Wilde Sau“ in Wertheim wieder aufgefunden. Die Zufahrt zum Campingplatz befindet sich entlang der Landstraße von Bettingen in Richtung Lengfurt. Offenbar wurde der Wagen erst kurz vor dem Eintreffen der Polizei dort abgestellt. Wem am frühen Sonntagmorgen im dortigen Bereich etwas Verdächtiges aufgefallen ist, wird darum gebeten, sich bei der Polizei in Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

Wertheim-Reinhardshof: Radmuttern an Pkw gelöst

Bereits in der Nacht von Freitag, 4. Mai auf Samstag, 5. Mai, wurden an einem auf dem Besucherparkplatz in der Theodor-Heuss-Straße im Wertheimer Ortsteil Rheinhardshof abgestellten VW Tiguan alle fünf Radmuttern gelöst. Die Polizei Wertheim sucht nun Zeugen des Vorfalls. Diese werden darum gebeten, sich unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1