Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 15.05.2018

Bad Mergentheim: Hubschrauber mit Laser bestrahlt

Mit einem Laserstrahl haben Unbekannte am Montagabend einen über Bad Mergentheim fliegenden Hubschrauber der Bundeswehr gefährdet. Die drei Insassen absolvierten einen Trainingsflug, als sie gegen 23 Uhr einen grünen Laserstrahl bemerkten. Der Strahl traf zwei Männer der Besatzung ins Auge. Dabei zogen sie sich keine Verletzung zu. Nun sucht das Polizeirevier Bad Mergentheim nach Personen, die Montagabend im Bereich der Dr.-Schier-Str. in Bad Mergentheim verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931/5499-0 zu melden.

Boxberg: Unfall folgt auf Unfall

Kurz nach dem Unfall eines 52-Jährigen mit seinem Audi auf der Autobahn 81 bei Boxberg hat sich an derselben Stelle die Kollision eines LKW mit einem PKW ereignet. Gegen 8.45 Uhr war der 52-Jährige am Montag bei starkem Regen zwischen den Autobahnausfahrten Boxberg und Ahorn in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs. Aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit kam der Audi des Mannes allein beteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Von den Leitplanken abgewiesen schleuderte das Fahrzeug 100 Meter weiter und blieb auf dem Strandstreifen stehen. Der 52-Jährige zog sich bei dem Unfall keine Verletzungen zu und verließ den Wagen. Als ein 50-jähriger LKW-Fahrer wegen der Trümmerteile des verunfallten Audis auf die linke Fahrspur wechseln wollte, kam es zu einer Berührung des LKW mit einem anderen PKW. Dessen 49-jähriger Fahrer war gerade dabei, den LKW zu überholen. Er konnte nicht mehr abbremsen und fuhr auf den vorausfahrenden Truck auf. Der LKW drehte sich und stieß dann mit dem bereits vorher verunfallten Audi zusammen. Dann kam er zum Stillstand. Der 50-jährige LKW-Fahrer und seine 30- und 37-jährigen Mitfahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten die Männer vorsorglich in ein Krankenhaus. Zuvor hatten die Verkehrsteilnehmer der Autobahn 81 die Rettungsgasse vorbildlich eingehalten. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 22.000 Euro. Beide Pkw wurden abgeschleppt. Insgesamt waren die Polizei, drei Rettungswagen, ein Notarzt, die freiwillige Feuerwehr Osterburken mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften und die Autobahnmeisterei mit zwei Fahrzeugen und vier Leuten vor Ort.

Assamstadt: Einbruch während einstündiger Abwesenheit

Die einstündige Abwesenheit eines Ehepaares aus Assamstadt haben Unbekannte am Montagnachmittag genutzt, um in das Wohnhaus der Leute einzubrechen. Gegen 15 Uhr hatten die Anwohner das Gebäude verlassen. Eine Stunde später fanden sie geöffnete Schranktüren und Fenster vor. Die Diebe entwendeten Bargeld, Fahrzeugschlüssel und Dokumente. Personen, die zur Tatzeit im Bereich der Mergentheimer Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931/5499-0 mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim in Verbindung zu setzen.

Külsheim: Nach Spiegelkollision weitergefahren

Nach einer Unfallflucht am Montag in Külsheim sucht die Polizei einen dunklen PKW, der möglicherweise einen beschädigten Spiegel hat. Eine 41-Jährige war gegen 15.30 Uhr mit ihrem Pkw von Külsheim kommend in Richtung Tauberbischofsheim unterwegs. Auf einer langen Geraden kam ihr das dunkle Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit entgegen. Da der PKW zu dicht auf der anderen Fahrbahn fuhr, berührten sich die Außenspiegel der beiden Autos. Während die 41-Jährige anhielt, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. An dem PKW der Frau entstand 1.000 Euro Sachschaden. Unter der Telefonnummer 09341/81-0 nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim Zeugenhinweise entgegen.

Lauda-Königshofen: Aufgrund von Unachtsamkeit auf LKW aufgefahren

Bei einem Auffahrunfall hat sich am Montag ein 43-Jähriger in Lauda-Königshofen leichte Verletzungen zugezogen. Der Mann war gegen 17.15 Uhr mit seinem PKW zwischen Distelhausen und Gerlachsheim unterwegs. Aufgrund von Unachtsamkeit fuhr er auf den vorausfahrenden LKW eines 36-Jährigen auf. Dieser hatte wegen eines Staus abbremsen müssen. Ein Rettungswagen brachte den 43-Jährigen zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Neben der Polizei war auch die freiwillige Feuerwehr Lauda-Königshofen vor Ort.

Tauberbischofsheim: Kollision im Kreuzungsbereich

Im Kreuzungsbereich der Wertheimer Straße und der Duderstädter Allee in Tauberbischofsheim ist es am Montagnachmittag zu einer Kollision zwischen einem KIA und einem VW Golf gekommen. Ein 33-Jähriger war gegen 17 Uhr auf der Wertheimer Straße in Fahrtrichtung Werbach unterwegs. Bei Rotlicht hielt der Mann mit dem KIA an der Ampel an und fuhr kurz darauf weiter in die Kreuzung ein. Dort prallte der Wagen auf den die Duderstädter Allee in Richtung Nordbrücke befahrenden VW Golf einer 48-Jährigen. Der 33-Jährige verletzte sich leicht. An den PKW entstand Sachschaden in Höhe von circa 18.000 Euro.

Wertheim: Nach Unfall geflüchtet

Ohne die Polizei zu verständigen, ist eine unbekannte Person nach einem Unfall in der Straße „Am Reinhardshof“ in Wertheim einfach weitergefahren. Im Zeitraum von Samstag- bis Montagnachmittag beschädigte das gesuchte Verursacherfahrzeug einen silbernen Mercedes. Damit der Besitzer nicht auf dem Schaden in Höhe von circa 900 Euro sitzen bleibt, sucht das Polizeirevier Wertheim Zeugen, die sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 09342/9189-0 melden sollen.

Wertheim: „Enkeltrick“-Betrüger bringen Senior um höhere Geldsumme

Mit dreisten Lügen haben Betrüger sich als angebliche „Enkel“ ausgegeben und so einen Senior aus Wertheim am Montag um eine höhere Geldsumme gebracht. Die Unbekannten hatten insgesamt sechs überwiegend ältere Menschen angerufen und sich als Verwandte vorgestellt. In zwei Fällen forderten die Betrüger die Personen auf, ihnen Geld für Notarkosten beziehungsweise einen Wohnungskauf zu leihen. Fünf Seniorinnen und Senioren beendeten die Gespräche daraufhin rechtzeitig und ließen sich nicht auf die Betrüger ein. Einen Rentner riefen die Unbekannten immer wieder an und simulierten sogar den Anruf eines vermeintlichen Bankangestellten, der den Senior bezüglich der Geldforderungen beruhigte. Der Betrüger erklärte, dass die Enkelin ihrem „Opa“ die Summe kurzfristig zurückerstatten würde und sie dafür sogar schon den Überweisungsauftrag gegeben hätte. Daher könnte der Senior das geforderte Geld seiner Enkelin für die Wohnung bedenkenlos übergeben. Kurz nach dem Anruf klingelte gegen 15 Uhr eine junge Frau an der Haustür des Mannes und gab vor, dass sie im Auftrag der Enkelin das Geld abholen solle. In das Haus eintreten wollte sie nicht. Der Mann übergab ihr daraufhin das Bargeld, das er zuhause hatte. Die Abholerin verließ mit dem Geld das Anwesen und stieg in ein Taxi. Dann fuhr sie in unbekannte Richtung davon. Nach den Vorfällen sucht die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim nach Zeugen, die am Montagnachmittag im Bereich der Nassiger Str., der Straße Reinhardswiesen und der Sachsenhäuser Str. verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Wer hat eine circa 155 bis 160 Zentimeter große Frau mit südländischem Aussehen und gepflegter Erscheinung im Alter von Ende 20 gesehen? Sie war mit einem roten Oberteil und einer schwarzen Hose bekleidet und sprach akzentfrei Deutsch. Entsprechende Personen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07131/104-4444 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Külsheim: Zwei Krafträder gestohlen

Gewaltsam sind Unbekannte im Zeitraum von Freitag bis Montag in eine Halle im Gewann Wolferstetten in Külsheim eingedrungen. Die Personen entwendeten aus dem umzäunten Areal zwei Krafträder und versprühten zwei Feuerlöscher auf dem Gelände. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 09345/241 an den Polizeiposten Külsheim.

PP Heilbronn

 

Bilder Late-Night-Shopping Wertheim , Samstag 15.August.2015 Teil 1