Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 16.05.2018

lukasbecker / Pixabay Polizei

Heilbronn (ots)

Tauberbischofsheim: Neue Hinweise zu Maibaumfällern

Nachdem Unbekannte in der Nacht auf den ersten Mai den am Wörtplatz in Tauberbischofsheim frisch aufgestellten Maibaum umgesägt hatten, liegen der Polizei nun neue Erkenntnisse über die vermeintlichen Verursacher vor. Ein Zeuge hatte unmittelbar nach dem Vorfall gegen 5 Uhr früh zwei männliche Personen vom umgestürzten Maibaum in die nahegelegene Kachelstraße laufen sehen. Die beiden stiegen dort in einen alten Daimler Benz, Typ 202. Einer der Männer führte eine Motorsäge mit sich. Durch den Fall der über 30 Meter hohen und mehrere Tonnen schweren Fichte waren am ersten Mai unter anderem eine Mauer, eine Treppe und das dazugehörige Geländer beschädigt worden. Dabei entstand Sachschaden von mehr als 10.000 Euro. Die Unbekannten brachten nicht nur sich selbst, sondern auch Unbeteiligte in Gefahr. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim bittet weitere Zeugen sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Bad Mergentheim: Frontalzusammenstoß gerade noch verhindert

Einem Frontalzusammenstoß ist eine 24-Jährige mit ihrem PKW am Dienstag nur knapp entgangen. Die junge Frau war aus Richtung Niederstetten kommend in Richtung Herbsthausen unterwegs. Am Ende einer Rechtskurve nach der Einmündung Hollenbach kam ihr ein PKW auf ihrer Fahrspur entgegen, welcher gerade dabei war, einen LKW zu überholen. Um einer Kollision zu entgehen, leitete die 24-Jährige eine Vollbremsung ein und zog gleichzeitig das Lenkrad nach rechts, sodass sie auf dem Grünstreifen rechts neben der Fahrbahn zum Stehen kam. Der LKW und der überholende PKW fuhren einfach weiter. Bei der Vollbremsung zog sich die Frau leichte Verletzungen zu. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls, insbesondere nach dem LKW-Fahrer. Personen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07931/5499-0 beim Polizeirevier Bad Mergentheim zu melden.

Bad Mergentheim: 20.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Circa 20.000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Auffahrunfalls auf der Wilhelm-Frank-Straße in Bad Mergentheim. Eine 21-Jährige kam mit ihrem BMW aus Richtung Edelfingen und wollte nach links in die Hangstraße abbiegen. Dabei fuhr eine 48-Jährige mit ihrem PKW auf den BMW auf. Die Fahrerin des Audi zog sich leichte Verletzungen zu. Ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die 21-Jährige blieb unverletzt.

Bad Mergentheim: Auf Ford aufgefahren

Weil ein Mann bei einem Fußgängerüberweg am Dienstagnachmittag die Schillerstraße in Bad Mergentheim überqueren wollte, bremste eine 19-Jährige mit ihrem PKW stark ab. Eine hinter ihr fahrende 28-Jährige bemerkte die Bremsung zu spät und fuhr mit ihrem Hyundai auf den vorausfahrenden Ford auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von circa 9.000 Euro. Beide Frauen wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Creglingen: Pissoir, Geländer und Parkbank zerstört

Mit Zerstörungswut haben Unbekannte am Wochenende eine öffentliche Toilettenanlage im Schlosserturm in der Straße Schlosserbuck in Creglingen besucht. Am Samstag oder Sonntag beschädigten sie ein Pissoir und ein Holzgeländer am Turm. In der Kieselallee wurde eine Parkbank auseinander gesägt. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf circa 1.500 Euro. Der Vorfall steht möglicherweise in Zusammenhang mit der Sachbeschädigung eines Pissoirs derselben Anlage am 28. oder 29. April. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 07934/9947-0 an den Polizeiposten Weikersheim.

Weikersheim/Elpersheim: Doppelglasscheibe durchlöchert

Eine Doppelglasscheibe am Gebäude einer Schule in der Blumenstraße in Weikersheim/Elpersheim beschädigten Unbekannte im Zeitraum von Freitagmittag bis Montagfrüh. Die circa 165 mal 100 Zentimeter große Scheibe weist nun kleine Löcher auf. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Wer zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen an der Schule gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07934/9947-0 beim Polizeiposten Weikersheim zu melden.

Werbach: Seat Leon beschädigt und dann mit Kleinwagen geflüchtet?

Nachdem Unbekannte mit einem Stein die Scheibe eines Seat Leon in Werbach beschädigt haben, sucht die Polizei nach Zeugen. Der Vorfall hatte sich in der Nacht auf Dienstag gegen 2.20 Uhr im Amberger Weg ereignet. Wem zur Tatzeit ein Kleinwagen aufgefallen ist, der mit hoher Geschwindigkeit aus der Friedhofstraße fuhr, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden.

Lauda-Königshofen: Zufahrtstor beschädigt

Gewaltsam haben Unbekannte ein Zufahrtstor an der Sachsenflurer Straße in Lauda-Königshofen beschädigt. Im Zeitraum von Dienstag, 8. Mai, bis Dienstag, 15. Mai, rissen sie die Laufschiene aus ihrer Verankerung an einem Betonpfosten. Dabei platzte Beton ab. Nun sucht das Polizeirevier Tauberbischofsheim nach dem Verursacher und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09341/81-0, zu melden.

Lauda-Königshofen: Mit Baumaschinen auf und davon

Auf Baumaschinen hatten es Unbekannte in der Nacht auf Dienstag in Lauda-Königshofen abgesehen. Sie begaben sich auf ein Baustellenareal an der Bundesstraße und drangen dort gewaltsam in drei Container ein. Mit den Baugeräten flüchteten die Personen unerkannt. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 09343/6213-0 an den Polizeiposten Lauda-Königshofen.

Wertheim: Mit 3 Promille Mann angegriffen und rumgepöbelt

Ein alkoholisierter 34-Jähriger hat am Montagabend einen Mann in der Wertheimer Bahnhofstraße angegriffen und später Polizeibeamte beleidigt. Mit ausländerfeindlichen Schimpfwörtern hatte der Mann einen 32-Jährigen gegen 19.20 Uhr auf der Straße angepöbelt und ihn dann angerempelt. Als er ihn schlagen wollte, duckte sich der 32-Jährige und wehrte den 34-Jährigen ab, wodurch beide zu Boden fielen. Währenddessen kamen Polizeibeamte und Rettungskräfte vor Ort. Der 34-Jährige verhielt sich äußerst aggressiv und wollte seine beim Sturz entstandenen Verletzungen nicht behandeln lassen. Er zeigte den Polizeibeamten und einem 25-Jährigen den Mittelfinger und beschimpfte alle Beteiligten. Auch als der Mann sich schließlich in ein Krankenhaus bringen ließ, beschimpfte er in der Notaufnahme weiterhin die Polizisten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 3 Promille.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*