Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 17.09.2018

music4life / Pixabay

Heilbronn (ots) – Wertheim: Motorraum in Brand

Als ein Mann am Sonntagmorgen mit seinem Pkw aus Richtung Sonderriet nach Wertheim fuhr, bemerkte er Schmorgeruch im Fahrzeug und Rauch aus dem Motorraum. Am Parkplatz „Untere Leberklinge“ löschte die freiwillige Feuerwehr Wertheim den Brand im Motorraum. Es waren neun Einsatzkräfte mit einem Löschfahrzeug vor Ort. Nach bisherigen Erkenntnissen handelte es sich um einen technischen Defekt.

Külsheim: Weißer VW Tiguan auf Parkplatz zerkratzt

Mutwillig haben Unbekannte am Sonntag einen weißen VW Tiguan am Lehnfeldweg in Külsheim beschädigt. Der neuwertige Pkw stand im Zeitraum von 11.45 Uhr bis 18.10 Uhr auf dem öffentlichen Parkplatz neben einer Schule. Die Unbekannten zerkratzten die Heckklappe und richteten damit einen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro an. Der Polizeiposten Külsheim bittet Zeugen, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 09345/241 zu melden.

Lauda-Königshofen: Spiegel von Ford Fiesta abgeschlagen

An einem Ford Fiesta haben Unbekannte in Lauda-Königshofen einen Spiegel abgeschlagen. Der Pkw stand im Zeitraum von Samstagabend bis kurz nach Mitternacht in der Straße „An den Spatzenäckern“. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim in Verbindung zu setzen.

Tauberbischofsheim: Schwarzer Mini Cooper beschädigt

Nachdem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen schwarzen Mini Cooper beschädigt hat und danach geflüchtet ist, sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Der Unfall ereignete sich im Zeitraum von Donnerstagfrüh bis Freitagabend in der Tauberbischofsheimer Gymnasiumsstraße oder auf dem Parkplatz des Bad Mergentheimer Krankenhauses. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 800 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden.

Ahorn: Schwerer Unfall auf der A81

Zwischen den Autobahnanschlussstellen Ahorn und Tauberbischofsheim auf der A81, in Fahrtrichtung Würzburg, ereignete sich am Montagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, ein Verkehrsunfall bei dem eine Person lebensgefährlich und zwei Personen leicht verletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Fahrer eines Mercedes auf dem linken Fahrstreifen und hier ungebremst auf einen Klein-Lkw auf. Durch den Unfall wurde die Beifahrerin des Mercedes lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer selbst verletzte sich ebenso wie der Beifahrer des Klein-Lkw leicht. Die schwerverletze Beifahrerin musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden, die beiden Leichtverletzten kamen vorsorglich mit Rettungswagen in eine Klinik. Die Ladung des Lkw hatte sich über mehrere 100 Meter über die Autobahn verteilt. Derzeit laufen immer noch Bergungsarbeiten. Mittlerweile wurde die Vollsperrung aufgehoben. Für Aufräumarbeiten ist derzeit noch der rechte Fahrstreifen der Bundesautobahn gesperrt. Der Gesamtsachschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1