Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 28.12.2018

RayMediaGroup / Pixabay

Heilbronn (ots) – Wertheim: Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Einen langen Kratzer auf der Fahrerseite sowie mehrere Schrammen in der Windschutzscheibe stellte der Besitzer eines Kia am Donnerstagmittag an seinem Auto fest. Der Wagen war ab dem ersten Weihnachtsfeiertag in der Straße Ödengesäß in Wertheim geparkt und muss dort beschädigt worden sein. Die Polizei Wertheim, Telefon 09342 91890, bittet Zeugen um Hinweise zu der Tat.

Tauberbischofsheim: Sichtschutzwand beschädigt – Zeugen gesucht

Mutwillig niedergetreten wurde im Zeitraum zwischen Dienstag, 12 Uhr, und Mittwoch, 17 Uhr, ein auf einem Gartengrundstück in der Anton-Schwan-Straße in Tauberbischofsheim aufgestellter Sichtschutz. Beschädigt wurde dabei auch ein Gartenhäuschen, indem es umgeworfen wurde und ein Gewächshaus indem Wandteile herausgenommen wurden. Zeugen, welchen den oder die Randalierer beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

Bad Mergentheim  – Schwer verletzt wurden eine 25-jährige Nissan-Lenkerin sowie eine 27-jährige Audi-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend, gegen 17.45 Uhr, auf der Bundesstraße 19 bei Bad Mergentheim. Die Audi-Fahrerin war von Bad Mergentheim in Richtung Stuppach unterwegs und geriet mit den rechten Rädern ihres Autos in den Grünstreifen am rechten Fahrbahnrand. Daraufhin schleuderte der Audi nach links und prallte dort frontal gegen den entgegenkommenden Nissan der 25-Jährigen. Die beiden Fahrerinnen, die jeweils alleine mit ihren Autos unterwegs waren, wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie in das Caritas-Krankenhaus in Bad Mergentheim eingeliefert werden mussten. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Totalschaden in Höhe von ca. 10 000 Euro. Die Feuerwehr aus Bad Mergentheim war mit 4 Fahrzeugen und 18 Mann am Unfallort im Einsatz. Aufgrund der Unfallaufnahme und der Bergung der Unfallfahrzeuge musste die B 19 zwischen Stuppach und Bad Mergentheim bis 20.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Wertheim: Bewaffneter Unbekannter erbeutet Bargeld

Rund 1.000 Euro Bargeld erbeutete ein unbekannter Mann am Donnerstagabend bei einem Überfall auf eine Tankstelle in der Bestenheider Landstraße in Wertheim-Bestenheid. Der Unbekannte betrat gegen 19.16 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle. Mit wenigen Worten und einer Geste forderte der mit einer Schusswaffe bewaffnete Mann die Kassiererin zur Herausgabe des Bargelds aus der Kasse auf. Der Täter nahm das Geld in seine Hand und flüchtete nach kurzer Zeit zu Fuß aus dem Gebäude. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der neben zahlreichen Streifen der umliegenden Polizeireviere, der Polizeihundeführerstaffel und der Landespolizei Bayern auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnte die Person bislang nicht gefasst werden. Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben: – Circa 175 bis 180 cm groß – sprach akzentfreies deutsch – schlanke Figur – zwischen 25 und 30 Jahre alt Der Mann war mit dunklen Halbschuhen, blauer Jeans und einer schwarzen Jacke mit Kapuze bekleidet. Auffällig an der Jacke waren weiße Kapuzenkordeln sowie ein weißer Reißverschluss. Der Mann trug unter der Kapuze zusätzlich ein dunkle Wollmütze sowie eine Sonnenbrille. An den Händen trug der Mann ockerfarbene Handschuhe, die in der Innenseite schwarz waren. Nach derzeitigem Kenntnisstand könnte der Mann bereits eine Stunde vor der Tat, gegen 18 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Straße Am Ried in Bestenheid aufgefallen sein. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 81-0 bei der Polizei Tauberbischofsheim melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1