Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis 29.07.2018

lukasbecker / Pixabay Polizei

Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim: Wegen tiefstehender Sonne gegen parkenden Pkw gestoßen

Nicht nur die tiefstehende Sonne dürfte Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Freitagmorgen in Bad Mergentheim auf Breslauer Straße ereignete. Eine 72-jährige Lenkerin befuhr die Breslauer Straße in Richtung Neunkirchen. Wegen der blendenden Sonne übersah sie einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Peugeot und stieß ungebremst mit ihrem Opel gegen diesen. Dabei wurden beide Fahrzeuge beschädigt, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme wurde bei der älteren Dame Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,38 Promille. Daraufhin musste sie die Beamten zu einer Blutprobe begleiten.

Markelsheim: Parkenden Pkw zerkratzt – Zeugen gesucht

Im Zeitraum von Mittwoch, 22.30 Uhr, bis Freitag, 18.30 Uhr, wurde ein in Markelsheim der Bad Mergentheimer Straße geparkter schwarzer Audi mit einem unbekanntem Gegenstand zerkratzt. Der verursachte Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Wer Hinweise zum Täter oder den Tätern machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54000 in Verbindung zu setzen.

Igersheim: Sachbeschädigung an gemeindeeigenem Gebäude – Zeugen gesucht

Durch einen Unbekannten oder Unbekannte wurde im Zeitraum von Freitag, dem 20. Juli bis letzten Samstag in der Straße Am Kitzberg in Igersheim das gemeindeeigene Gebäude beschädigt. Es wurden ein Baustrahler, eine Außenlampe, ein Rollladen und ein Fenster beschädigt. Der angerichtete Schaden wird auf zirka 600 Euro geschätzt. Wer Hinweise zum Täter oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54000 in Verbindung zu setzen.

Werbach: Feuerwehreinsatz aufgrund eines Zimmerschwelbrandes

Ein technischer Defekt dürfte die Ursache für einen Schwelbrand gewesen sein, der am Freitag kurz vor 21 Uhr In der Au in Werbach zu einem Feuerwehreinsatz führte. Der durch den Schwelbrand am Büroraum entstandene Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die beiden Bewohner wurden leicht verletzt und von Rettungskräften vor Ort versorgt. Die Feuerwehren Werbach, Werbachhausen, Wenkheim und Niklashausen waren mit mehreren Einsatzfahrzeugen und insgesamt 45 Einsatzkräften vor Ort.

Lauda-Königshofen: Alkoholisierte Rollerfahrerin verursacht Verkehrsunfall

In der Gewerbestraße in Lauda-Königshofen geriet am Freitagabend gegen 19.50 Uhr eine 60-jährige Fahrerin eines Mofa-Rollers aufgrund alkoholischer Beeinflussung auf die Gegenfahrbahn. Um eine Kollision mit dem Roller zu vermeiden, musste die 56-jährige Lenkerin eines VW UP an den rechten Fahrbahnrand ausweichen und touchierte hierbei mit ihrem rechten Außenspiegel eine dort laufende Fußgängerin. Die Rollerfahrerin setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern, konnte aber 400 Meter weiter von der Pkw-Fahrerin und ihrem Beifahrer gestellt werden. Ohne Angaben ihrer Personalien entfernte sich die 60-Jährige jedoch zu Fuß. Aufgrund eines Hinweises konnte die flüchtige Dame aber von der eintreffenden Streife in einem Gebüsch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Sie musste daraufhin die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten.

Tauberbischofsheim: Parkenden Pkw beschädigt und davon gefahren – Zeugen gesucht

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte vermutlich beim Ausparken am Freitag in der Zeit von 8 Uhr bis 14 Uhr einen in Tauberbischofsheim in der Würzburger Straße geparkten BMW. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 in Verbindung zu setzen.

Külsheim: Getreideacker in Brand gesetzt – Zeugen gesucht

Am Freitag wurde kurz nach 20 Uhr der Brand eines abgeernteten Getreideackers neben dem Gemeindeverbindungsweg Külsheim – Hundheim gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr Külsheim war mit drei Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften vor Ort und konnte das Feuer schnell löschen. Da die Polizei Wertheim eine Brandlegung nicht ausschließt, werden Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, gebeten, sich unter der Telefonnummer 09342 91890 mit der Polizei Wertheim in Verbindung zu setzen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1