Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis vom 03.04.2019

fsHH / Pixabay Polizei im Einsatz

Heilbronn (ots)

Creglingen: Vorsicht bei Spendensammlerin

Nachdem eine Unbekannte einer 84-Jährigen in Creglingen mehrere
Hundert Euro gestohlen hat, warnt die Polizei vor der betrügerischen
Spendensammlerin. Die Frau hatte am Dienstagmorgen in der Hauptstraße
gegen das haltende Auto der Seniorin geklopft. Als die 84-Jährige die
Tür öffnete, beugte sich die Unbekannte in das Fahrzeuginnere und
hielt der Fahrerin eine Schreibkladde mit einem Blatt mit dem Logo
eines Rollstuhlfahrers hin. In einer ausländischen Sprache redete sie
auf die Seniorin ein. Da sie bei der 84-Jährigen den Anschein
erweckte, dass sie Geld für eine wohltätige Organisation sammele, gab
die ältere Frau ihr eine kleine Spende. Währenddessen lenkte die
Unbekannte sie offenbar ab. Als die 84-Jährige später ihre Handtasche
überprüfte, fehlten aus dieser mehrere Hundert Euro. Bei der
Unbekannten handelt es sich um eine 20 bis 25 Jahre alte Frau. Diese
ist circa 170 Zentimeter groß und hat lange schwarze Haare. Am
Dienstmorgen trug sie einen Pferdeschwanz und einen Anorak und hatte
ihre Lippen knallrot geschminkt. Sie sprach eine ausländische Sprache
und gab gegenüber der Seniorin an, aus Bulgarien zu stammen. Zeugen,
die Hinweise auf die Spendensammlerin geben können, werden gebeten,
sich unter der Telefonnummer 07934/9947-0 beim Polizeiposten
Weikersheim zu melden.

Wertheim-Reinhardshof: 50-Jähriger in Discountmarkt ausgerastet

Nachdem ein 50-Jähriger am Dienstagnachmittag die Mitarbeiterinnen
eines Discounters in Wertheim-Reinhardshof beleidigt hat, kam es zu
einem Polizeieinsatz. Der Mann hatte sich darüber beschwert, dass es
eine bestimmte Zigarettensorte nicht zu kaufen gab. Infolge
beschimpfte er mehrere Mitarbeiterinnen des Supermarkts, ließ sich
nicht beruhigen und schlug eine der Kassiererinnen. Die
herbeigerufene Streifenwagenbesatzung wollte die Situation mit dem
50-Jährigen klären. Dieser lief jedoch mit nach vorne gestoßenen
Armen auf die Polizeibeamten zu, wobei es zu einem Handgemenge kam,
bei dem ein Beamter leicht verletzt wurde. Daraufhin brachte die
Streifenwagenbesatzung den Mann zum Polizeirevier. Anschließend wurde
der 50-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Wertheim-Wartberg: Brandstiftung – Mehrfamilienhaus in Brand – Kriminalpolizei ermittelt

Erneut hat es in einem Mehrfamilienhaus im Salon-de-Provence-Ring in Wertheim-Wartberg gebrannt. In der Nacht auf Mittwoch meldete ein Zeuge gegen 00.10 Uhr eine starke Rauchentwicklung in dem Gebäude Nr. 52. Die herbeigerufenen Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stellten daraufhin einen Schwelbrand in einem Kellerabteil fest. Die Feuerwehr konnte den Brand bis circa 00.50 Uhr löschen. Einige im Keller befindliche Gegenstände und Latten waren beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro. In der Vergangenheit war es bereits mehrfach zu Bränden von Gebäuden im Umfeld des Salon-de-Provence-Rings gekommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit gehen die Staatsanwaltschaft Mosbach und die Polizei von Brandstiftung aus und bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die in der Nacht auf Mittwoch verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1