Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis vom 03.07.2019

Hans / Pixabay

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Unfallverursacher geflüchtet – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht einen Autofahrer der am Dienstag, zwischen 7.40 Uhr und 9 Uhr, einen geparkten Toyota in der Wachbacher Straße in Bad Mergentheim beschädigte und anschließend einfach davon fuhr. An dem Pkw entstand ein Sachschaden hinten links in Höhe von knapp 500 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrer oder dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07931 54990 an das Polizeirevier Bad Mergentheim zu wenden.

Großrinderfeld: Erneute Müllablagerung

Müll ordnungsgemäß zu entsorgen ist anscheinend nicht selbstverständlich. Das zeigt ein erneuter Fall in Großrinderfeld an einem Feldweg im Bereich der Autobahnbrücke. Ein Zeuge verständigte am Dienstag die Polizei nachdem er die illegale Müllentsorgung feststellte. Bereits im April wurde an der gleichen Örtlichkeit durch Unbekannte Müll abgelegt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 810, an das Polizeirevier Tauberbischofsheim zu wenden.

Grünsfeld: Krad-Lenker stürzt

Ein leicht verletzter Krad-Lenker und Sachschaden in Höhe von knapp 1.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend. Die 25-jährige Fahrerin eines Opels wollte von der Abt-Wundert-Straße in die Taubertalstraße einfahren. Hierbei übersah sie den auf der Taubertalstraße aus Richtung Distelhausen kommenden 53-jährigen Krad-Lenker. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander, sodass der Zweiradfahrer zu Boden stürzte und sich hierbei leichte Verletzungen zu zog.

Wertheim-Bestenheid: Brand in Kleingartenanlage

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Dienstag, um circa 14.45 Uhr in einer Kleingartenanlage in Wertheim-Bestenheid. Ein Geräteschuppen stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte das Feuer vollständig löschen. Die Brandursache und die Höhe des entstandenen Sachschadens sind bislang noch unklar.

Bad Mergentheim-Markelsheim: Autofahrer flüchtet vor Polizei

Eine zivile Polizeistreife wollte am Samstag, um circa 00.55 Uhr, den Fahrer eines Sprinters in der Hauptstraße in Bad Mergentheim einer Kontrolle unterziehen. Als dieser die Polizisten im Fahrzeug erkannte gab er Gas und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Die Beamten verfolgten den bis dahin noch unbekannten Fahrer über die Engelbergstraße bis in die Rathausgasse. Dort konnte der Flüchtende angehalten und kontrolliert werden. Als Grund für seine Flucht gab er an, dass er der Verwarnung für seinen nicht angelegten Sicherheitsgurt entgehen wollte. Nun sucht die Polizei Verkehrsteilnehmer die bei der Flucht des 51-Jährigen geschädigt oder sogar gefährdet wurden. Diese sollen sich unter der Telefonnummer 07931 54990 an das Polizeirevier Bad Mergentheim wenden.

Bad Mergentheim: Zeugen eines Unfalls gesucht

Weil sich ein 82-jähriger Mann zunächst nicht sicher war, ob das Rumpeln welches er während der Autofahrt hörte, ein anderer Pkw war, fuhr er nach Hause. Dort stellte er fest, dass sein VW auf der rechten Seite stark beschädigt war. Der Polizei gegenüber schilderte er, dass er am Dienstag, um circa 9 Uhr, die Zaisenmühlstraße in Bad Mergentheim in Richtung eines Parkhauses entlang fuhr. Hierbei wurde er von der Sonne geblendet und hörte plötzlich ein lautes Rumpeln. Einen Unfall bemerkte er nicht. Nun sucht die Polizei Zeugen oder den Geschädigten des Unfalls. Diese sollen sich unter der Telefonnummer 07931 54990 an das Polizeirevier Bad Mergentheim wenden.

Wertheim: Brems – mit Gaspedal vertauscht

Vermutlich das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt hatte eine 81-jährige Peugeot-Lenkerin am Mittwochnachmittag in Wertheim. Die Fahrerin fuhr gegen 15.30 Uhr von der Alten Vockenroter Steige an die Einmündung zur Neuen Vockenroter Steige. Hier vertauschte sie ersten Ermittlungen nach das Brems – mit dem Gaspedal und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die Einmündung hinaus in einen gegenüberliegenden Schrebergarten. Das Auto der 81-Jährigen überschlug sich hierbei. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam in das Krankenhaus. An dem Peugeot entstand Totalschaden in Höhe von zirka 7.000 Euro. An Zaun und Gartenhäuschen des dortigen Schrebergartens entstand ein Schaden von zirka 5.000 Euro. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Wertheim, die den Peugeot wieder auf die Räder stellten, so dass keine Betriebsstoffe auslaufen konnten.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1