Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis vom 16.07.2019

WerbePartner Nachrichten

Gastronomie

Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren

  Anzeige Schlemmer Express Wertheim Eichelgasse 3 in der FußgängerZone , nur ca. 10m vom Marktplatz entfernt.   Öffnungszeiten : Montags – Samstags 10:30 Uhr bis 20:00 Uhr , Sonntags  11:00 Uhr bis 20:00 ( […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : Bearbeitungszentrum-Vertikal Fabrikat DMG – Messepreis 18.500,00 Euro – Statt 21.500,00 Euro

Bearbeitungszentrum-Vertikal Fabrikat DMG – Messepreis 18.500,00 Euro – Statt 21.500,00 Euro Bearbeitungszentrum-Vertikal Fabrikat: DMG Typ: DMC 63V Baujahr: 2000 Steuerung: Siemens 840D • 11500 Betriebsstunden • 24-Fach Werkzeugwechsler Technische Details: x-Achse: 630mm y-Achse: 500mm z-Achse: […mehr]

Bekleidung

Lehmi Dekomarkt & Souvenir-Shop Wertheim – Neue Ware Eingetroffen – Herbstangebote – Riesenauswahl – Auch Sonntags geöffnet (siehe Bilder )

Werbung Lehmi Dekomarkt & Souvenir-Shop Wertheim LagerVerkauf Maingasse 9  (in der  ehemalige Adler Apotheke / FußgängerZone   neben Lindt ) auf ca. 150 m² –  Lagerverkauf Preise und Schnäppchenangebote.   – NEUE WARE EINGETROFFEN – Siehe […mehr]

Hans / Pixabay

16.07.2019 – 14:30

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Werbach: Berauscht Auto gefahren

Beendet war die Autofahrt für einen 23-Jährigen am Montagnachmittag in Werbach nach einer Polizeikontrolle. Die Beamten kontrollierten den jungen Mann, der mit einem Mercedes von Wenkheim in Richtung Werbach unterwegs war. Bei der Kontrolle kam bei den Polizisten der Verdacht eine Drogenbeeinflussung auf, welcher sich nach einem Urintest bestätigte. Dieser verlief positiv auf THC. Nach dieser Erkenntnis musste der 23-Jährige die Ordnungshüter zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und sein Auto stehen lassen. Entsprechende Anzeige kommt nun auf ihn zu.

Bad Mergentheim: ohne Kennzeichen und Führerschein dafür aber mit Promille

Ein 31-Jähriger war am frühen Dienstagmorgen, gegen 5.17 Uhr, mit einem VW Golf in Bad Mergentheim auf der Igersheimer Straße stadtauswärts unterwegs. Da an dem Fahrzeug keine Kennzeichen angebracht waren, hielt eine Streifenwagenbesatzung den Mann an, um ihn zu kontrollieren. Dabei nahmen die Beamten einen starken Alkoholgeruch aus der Atemluft des Kontrollierten wahr. Da er einen Atemalkoholtest vehement verweigerte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm Blut entnommen werden sollte. Während der Entnahme leistete der 31-Jährige Widerstand und beleidigte die Anwesenden. Nach der Blutentnahme wurde der widerspenstige Mann mit ins Revier und dort in einer Zelle untergebracht. Auf dem Weg dorthin wurde ein Polizeibeamter durch die Gegenwehr des Alkoholisierten leicht verletzt. Später wurde der unangenehme Gast von einem Verwandten abgeholt. Er ließ es sich nicht nehmen beim Verlassen der des Reviers gegen Wände, Böden und Scheiben zu Spucken, außerdem hatte er die Zelle, in der er sich zuvor aufgehalten hatte verschmutzt. Zirka zwei Stunden später, war der Mann wieder mit dem VW Golf ohne Kennzeichen unterwegs. Diesmal befuhr er die Nonnengasse in Richtung Gänsemarkt. Ein diesmal durch den Wiederholungstäter durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 1,8 Promille an. Also musste der 31-Jährige erneut mit den Polizisten ins Krankenhaus und Blut abgeben. Seinen Führerschein kann der Mann allerdings nicht abgeben, da er keinen besitzt.

Weikersheim: Auf Baustelle gewütet

Unbekannte wüteten zwischen Samstag und Sonntag auf einer Baustelle in der Schäftersheimer Straße in Weikersheim. Die Täter warfen Teile des Absperrgitters in den Rohrgraben, zogen Gummiringe von Stahlbetonrohren und entleerten und zerstörten sechs Eimer mit Gleitdichtungsmittel. Außerdem entwendeten die Unbekannten ein Baustellen Verkehrszeichen sowie drei Baustellenleuchten. Insgesamt richteten sie Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro an. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, sollen sich beim Polizeiposten Weikersheim unter der Telefonnummer 07934 99740.

Schillingstadt: Biberdamm widerrechtlich entfernt

Den Lebensraum eines besonders geschützten Bibers zerstörte ein Unbekannter im Tatzeitraum von Samstag, 19.30 Uhr, bis Sonntag, 11.00 Uhr in Schillingstadt am Haselbach. Idyllisch gelegen, außerorts an einem landwirtschaftlich genutzten Weg zwischen Schillingstadt und Oberwittstadt, etwa 250 Meter nach der Kläranlage, war nach Spurenlage vermutlich ein Unbekannter mit einem Frontlader zu Gange, der mit einer Schaufelzange den kompletten Biberdamm (3 Kubik) aushob, abtransportierte und etwa einen Kilometer weiter im Gewann „Ober dem kleinen Hölzle“ rechts am Waldrand entsorgte. Gemäß Bundesnaturschutzgesetz ist es verboten, Fortpflanzungs- oder Ruhestätten der wild lebenden Tiere der besonders geschützten Arten aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören. Dies stellt eine Straftat dar. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Person, welche den Biberdamm entfernt hat, geben kann, darum, sich unter der Telefonnummer 09341 810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Sachgebiet Gewerbe und Umwelt, zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1