Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis vom 22.02.2019

Polizei im Einsatz

Heilbronn (ots)

Wertheim: Wer hatte den Blinker gesetzt und welche Fahrtrichtung zeigte dieser an?

Da zwei Unfallbeteiligte unterschiedliche Angaben zu einer Kollision machten, sucht das Polizeirevier Wertheim nach Zeugen, die Hinweise geben können. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Bestenheider Landstraße in Wertheim. Ein 39-Jähriger war gegen 15 Uhr mit seinem BMW Kombi auf der Spessartstraße unterwegs und wollte auf die Bestenheider Landstraße abbiegen. Zeitgleich fuhr ein 59-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz auf der Bestenheider Landstraße in Richtung Freudenberg. Es folgte eine Kollision der Fahrzeuge. Ingesamt entstand dabei Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Unklar ist, welcher der beiden Fahrer seinen Blinker gesetzt hat und welche Fahrtrichtung angezeigt wurde. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09342/9189-0 beim Polizeirevier Wertheim zu melden.

Bad Mergentheim: Rückwärts gegen Audi A5 gefahren und geflüchtet

Mit einer Anhängerkupplung ist ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Donnerstag gegen einen geparkten Pkw gestoßen und hat diesen dabei beschädigt. Der Audi A5 stand im Zeitraum von 16 Uhr bis 23.45 Uhr in der Oberen Mauergasse in Bad Mergentheim. Möglicherweise fuhr die unbekannte Person rückwärts aus einem gegenüberliegenden Grundstück und verursachte dann bei dem Zusammenstoß einen Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Statt die Polizei zu verständigen, flüchtete der oder die Unbekannte einfach. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 07931/5499-0 an das Polizeirevier Bad Mergentheim.

Lauda-Königshofen: Schwerer Unfall

Zu einem folgenschweren Unfall mit mehreren Schwerverletzten kam es Donnerstagabend bei Lauda-Königshofen. Um 22.40 Uhr fuhr eine 34-jährige Autofahrerin mit ihrem Toyota die Kreisstraße 2832 von Lauda kommend in Richtung Königshofen. An der Kreuzung zur Bundesstraße 292 wollte sie nach links, Richtung Königshofen abbiegen. Hierbei übersah sie jedoch einen von links kommenden, vorfahrtberechtigten Jeepfahrer. Dieser versuchte noch auszuweichen, schaffte es aber nicht mehr und fuhr in die Fahrerseite der 34-Jährigen. Der Jeep-Fahrer sowie die 34-Jährige Toyotafahrerin wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Ebenfalls schwer verletzt wurden die beiden auf dem Rücksitz im Toyota mitfahrenden Kinder der 34-Jährigen. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Im Einsatz am Unfallort waren die freiwillige Feuerwehr Lauda-Königshofen sowie mehrere Notärzte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von cirka 20.000 Euro. Die Bundesstraße war über zwei Stunden gesperrt.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1