Polizei Berichte Region Main-Tauber-Kreis vom 23.08.2019

Polizei im Einsatz

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Auffahrunfall, eine Verletzte

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von knapp 5.000 Euro sind die Folgen eines Auffahrunfalls am Donnerstag, um circa 15.50 Uhr auf der Landstraße in Bad Mergentheim. Der 18-jährige Fahrer eines Mercedes musste verkehrsbedingt an einer Ampel hinter einem Renault eines 51-Jährigen warten. Vermutlich aus Unachtsamkeit rollt der Mercedes plötzlich auf den Renault hinten auf. Hierbei wurde die Beifahrerin im Renault leicht verletzt. Der 18-Jährige zeigte sich einsichtig und räumte ein kurz abgelenkt gewesen zu sein.

Wertheim: Mehrere Einbrüche in einer Nacht – Zeugen gesucht

In der Nacht zum Donnerstag brachen unbekannte Täter insgesamt vier Mal in Wertheim ein. Betroffen waren ein Cafe und eine Gaststätte am Marktplatz, sowie eine Gaststätte in der Wenzelstraße und ein Büro in der Gerberstraße. In dem Zeitraum von Mittwoch, 18 Uhr, bis Donnerstag, 6 Uhr, verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten, indem sie in allen Fällen durch Aufhebeln einer Türe oder wie in einem Fall ein Fenster öffneten. Anschließend durchwühlten die Unbekannten sämtliche Räumlichkeiten und nahmen Bargeld, Schmuck und sogar zwei Tresore mit. Eine Videoauswertung einer Überwachungskamera hat ergeben, dass die Unbekannten anschließend mit einem silbernen Ford Fokus mit dem angebrachten gestohlenen Kennzeichen TBB-BR 16 geflüchtet sind. Insgesamt entstand Sachschaden von knapp 3.000 Euro. Der genaue Wert des entwendeten Diebesgutes steht noch nicht fest. Bislang kann gesagt werden, dass mehrere tausend Euro durch die Täter erbeutet wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die im tatrelevanten Zeitraum Hinweise zu verdächtigen Personen oder dem Ford Fokus geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09342 91890 an das Polizeirevier Wertheim zu wenden.

Tauberbischofsheim: Knapp 20 Liter Hydrauliköl ausgelaufen

Mitarbeiter einer Behörde stellten am Donnerstag, um circa 11.45 Uhr auf einem Feldweg in der Nähe des ehemaligen Munitionsdepots in Tauberbischofsheim einen Mähdrescher mit defektem Hydraulikschlauch fest. Knapp 20 Liter Öl waren bereits ausgelaufen und in die Oberfläche des Erdreiches gesickert. Da zunächst kein Verantwortlicher vor Ort war, organisierten die Mitarbeiter Abbindematerial und kehrten damit zur Örtlichkeit zurück. Dort trafen sie auf den Besitzer des Mähdreschers, welcher sich für das ausgelaufene Öl nicht interessierte und auch nicht verantwortlich fühlte. Mit Konsequenzen muss dieser nun rechnen.

Bad Mergentheim: Polizeibeamter hatte richtigen Riecher

Den richtigen Riecher hatte am Donnerstag, um circa 16.20 Uhr, ein Polizeibeamter auf seinem Nachhauseweg. Der Beamte lief zu Fuß in Richtung Schloßgartenstraße in Bad Mergentheim. Hierbei fiel ihm eine 19-jährige Frau auf, die in einer Stofftasche und in einem Geldbeutel herum wühlte. Der Polizist entschied sich dazu die Frau anzusprechen und sie zu kontrollieren. Wie sich später herausstellte handelte es sich bei der Tasche und der Geldbörse um Diebesgut, welches zuvor einer Frau entwendet wurde. Dank des aufmerksamen jungen Beamten konnten die Sachen an die rechtmäßige Eigentümerin zurückgegeben werden. Die 19-Jährige muss nun mit einer Anzeige rechnen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1